Albrecht [9]

Albrecht von Brandenburg Anspach-Baireuth, geb. 1490, wurde zum Geistlichen bestimmt und Domherr in Köln; 1511 wählten ihn die deutschen Ritter zum Großmeister; als solcher verweigerte er den Polen den Lehenseid, was einen kurzen Krieg zur Folge hatte. Während er in Deutschland bei den Fürsten um Hilfe gegen Polen warb, lernte er die Reformatoren kennen und Luther rieth ihm ein Weib zu nehmen und das Ordensland zum erbl. Fürstenthume zu machen. 1525 befolgte er diesen Rath, stellte sein Land unter polnische Oberhoheit, was jeden Widerstand der Ritter unmöglich machte und schwur in Krakau am 8. April den Huldigungseid. Seine Regierung war jedoch keine ruhige; er hatte mit dem Adel zu schaffen, einen Bauernaufstand zu dämpfen und seine hadernden Theologen zu schützen. Er stiftete die Universität Königsberg und st. 1568.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrecht [9] — Albrecht, letzter Hochmeister des Deutschen Ordens und erster Herzog in Preußen, geb. 16. Mai 1490, Sohn des Markgrafen Friedrich von Ansbach, 1511 zum Hochmeister erwählt, suchte vergeblich die poln. Oberhoheit abzuschütteln, schloß sich der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Albrecht Graf von Bernstorff — Albrecht Theodor Andreas Graf von Bernstorff (* 6. März 1890 in Berlin; † 23. oder 24. April 1945 in Berlin) war ein deutscher Diplomat und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er gehörte zu den be …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Achilles (Brandenburg) — Albrecht Achilles von Brandenburg und seine zweite Gemahlin Anna von Sachsen Albrecht Achilles von Brandenburg (* 9. November 1414 in Tangermünde; † 11. März 1486 in Frankfurt am Main) war als Albrecht I. Markgraf von Ansbach und …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht I. Achilles — Albrecht Achilles von Brandenburg und seine zweite Gemahlin Anna von Sachsen Albrecht Achilles von Brandenburg (* 9. November 1414 in Tangermünde; † 11. März 1486 in Frankfurt am Main) war als Albrecht I. Markgraf von Ansbach und …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht III. Achilles — Albrecht Achilles von Brandenburg und seine zweite Gemahlin Anna von Sachsen Albrecht Achilles von Brandenburg (* 9. November 1414 in Tangermünde; † 11. März 1486 in Frankfurt am Main) war als Albrecht I. Markgraf von Ansbach und …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht III. (Österreich) — Albrecht III. von Habsburg Albrecht III. (* 1349/1350 in Wien; † 29. August 1395 auf Schloss Laxenburg), genannt Albrecht mit dem Zopf, Graf von Habsburg (Albrecht VII.), war Herzog von Österreich 1365–95. Wahlspruch: Sein Sinnbild war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Unsöld — Albrecht Otto Johannes Unsöld (20 avril 1905 – 23 septembre 1995) était un astrophysicien allemand connu pour ses contributions à l analyse spectrale des atmosphères stellaires. Sommaire 1 Carrière 2 Distinctions honorifiques 3 …   Wikipédia en Français

  • Albrecht Marschall von Rapperswil — Albrecht von Rapperswil (auch Albrecht von Raprechtswil) war ein Schweizer Minnesänger, dem im Codex Manesse drei Lieder zugeschrieben werden. Als Ministerialer der Grafen von Rapperswil bekleidete er vermutlich im späten 13. oder frühen 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Marschall von Raprechtswil — Albrecht von Rapperswil (auch Albrecht von Raprechtswil) war ein Schweizer Minnesänger, dem im Codex Manesse drei Lieder zugeschrieben werden. Als Ministerialer der Grafen von Rapperswil bekleidete er vermutlich im späten 13. oder frühen 14.… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht von Raprechtswil — Albrecht von Rapperswil (auch Albrecht von Raprechtswil) war ein Schweizer Minnesänger, dem im Codex Manesse drei Lieder zugeschrieben werden. Als Ministerialer der Grafen von Rapperswil bekleidete er vermutlich im späten 13. oder frühen 14.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”