Ali [3]

Ali, Pascha von Janina, Albanese aus dem Geschlechte der Toksiden, 1744 zu Tepeleni geboren. Nach dem Tode seines Vaters stellte er sich 16 Jahre alt an die Spitze von dessen Anhängern und begann die Fehde gegen seine Feinde. Nach anfänglichem Unglücke errang er den glänzendsten Erfolg, erhielt die Güter seines Vaters wieder u. wurde Pascha von Delvino, weil er die Pforte gegen den rebellischen Pascha von Skutari unterstützt hatte, später nach einem Zuge gegen die Russen, Pascha von Trikala in Thessalien. Der Stadt Janina bemächtigte er sich durch List und bestach mit dem erpreßten Gelde den Divan, der ihn als Pascha von Janina bestätigte. Nachdem er im blutigem Kampfe die Sulioten unterworfen hatte, wurde er 1803 Statthalter von Rumelien. Diese Erfolge verdankte A. nicht bloß seiner Klugheit u. Tapferkeit, sondern noch mehr seiner Treulosigkeit u. seinem Gelde. Schon während seiner ersten Erfolge und seiner Erhebung durch die Pforte hatte A. mit Franzosen u. Russen unterhandelt u. während er als Pascha von Rumelien Sicherheit und Ordnung aufrecht erhielt, den Verkehr beförderte, durch europäische Ingenieure Festungen anlegte und sich eine tüchtige Artillerie verschaffte, blieb er mit dem Auslande in geheimer Verbindung u. trachtete nach vollständiger Unabhängigkeit. Die Pforte wußte dies und kämpfte mit denselben Waffen wie er; 1820 schickte der Sultan ein Heer gegen ihn, das aber Janina vergeblich belagerte; 1821 mußte Churschid Paschah gleichfalls abziehen, weil unterdessen der griech. Aufstand ausgebrochen war. Aber Griechen und Albanesen fielen von A. ab, dieser übergab seine unbezwingliche Inselfeste gegen Zusicherung von Leben u. Gut, wurde aber am 5. nach entschlossener Gegenwehr niedergehauen; seine 2 Söhne waren von ihm schon früher abgefallen, aber auf Befehl des Großherren hingerichtet worden.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ali [3] — Ali, norwegischer König in der Sagenzeit, der im Krieg mit Adils lag; Adils, von Hrolf Krakis Berserkern unterstützt, tödtete ihn u. nahm außer vielen Kostbarkeiten auch A s gutes Pferd Rafn …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ali Saleem — علی سلیم Ali as Begum Nawazish Ali Born 1979 Islamabad, Pakistan Residence Karachi, Pakistan Other …   Wikipedia

  • Ali (islam) — ʿAlī ibn Abī T̩ālib Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • Ali Ibn Abi Talib — ʿAlī ibn Abī T̩ālib Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • Ali ben Abi Talib — ʿAlī ibn Abī T̩ālib Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • Ali ibn Abî Tâlib — ʿAlī ibn Abī T̩ālib Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • Ali ibn abi talib — ʿAlī ibn Abī T̩ālib Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • ʿAlī ibn Abī T̩ālib — Religion religions abrahamiques : judaïsme · christianisme · islam …   Wikipédia en Français

  • Ali — /ˈali/ (say ahlee) noun 1. Ali ibn Abu Talib /ˌali ɪbən ˌabu taˈlib/ (say .ahlee ibuhn .ahbooh tah leeb) ( the Lion of God ), 600?–661, Arabian caliph, cousin and son in law of Mohammed. 2. Mehemet → Mehemet Ali. 3. Mohammed → Mohammed Ali. 4 …   Australian English dictionary

  • Ali — [ä′lē, ä lē′] 1. A.D. 600? 661; 4th caliph of Islam (656 661), considered the 1st caliph by the Shiites (see SHIITE): son in law of Mohammed 2. Mehemet see MEHEMET ALI 3. Muhammad [mə häm′əd] (born Cassius Marcellus Clay) 1942 ; U.S. boxer …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”