Alpenpflanzen

Alpenpflanzen. Es hat große Schwierigkeit, die auf hohen Bergen vorkommenden Pflanzenarten in den Gärten der Niederungen fortzubringen, weßhalb man ihnen gern eine eigene Stelle einräumt, wo ihr natürlicher Standort möglichst nachgeahmt ist mittelst künstlicher Felsenpartien auf Tufsteinen oder anderen Felsstücken, deren Zwischenräume mit einer recht sandigen Erde ausgefüllt und in diese sofort die einzelnen Pflanzen eingesetzt werden. Die leeren Stellen werden mit Moos überdeckt, theils zur Zierde, theils um das zu schnelle Austrocknen der Erde zu verhüten. Wesentlich für eine derartige Gruppe ist, daß sie frei und lustig steht, nicht unter Bäumen, und daß die Hauptpartien derselben von der Mittagssonne abgekehrt seien. Oefteres Ueberbrausen solcher Gruppen bei warmer Witterung trägt viel zu ihrem Gedeihen bei, sowie in schneelosen Wintern eine leichte Laubdecke für die zärtlicheren Arten niemals schaden kann. Zur Anlage solcher Partien eignen sich (nach Bosse) unter anderen: Achillea alpina und Clavennae, Alyssum saxatile, Anemone apenina; Anthyllis montana, Arabis alpina u. caucasica, Aubrietia deltoidea; Aster alpinus; Bartsia alpina; Digitalis purpurea; Dianthus collinus und plumarius; Epimedium alpinum; Fritillaria pyrenaica; Gnaphalium margaritaceum u. luteoalbum; Hypericum montanum; Lilium tigrinum, Ornithogalum pyramidatum, pyrenaicum und umbellatum; Pulsatilla vulgaris; Saxifraga alle niedrigen Arten; Sedum alle Arten; Thymus serpyllum; Trifolium montanum; Veronica montana u. saxatilis; Viola altaica, lutea, montana u. tricolor u.a.m. – Die Schattenseite der Gruppe kann mit Farrenkräutern, die im Freien aushalten, decorirt werden, z.B. mit Adianthum capillus Veneris und pedatum, Aspidium bulbiferum, Asplenium, Blechnum; Osmunda; Pteris; Scolopendrium; Polypodium u. dgl. m.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpenpflanzen — (hierzu Tafel »Alpenpflanzen«, mit Textblatt), Pflanzen, welche die Eigenart der Vegetation der Alpen und andrer mitteleuropäischer Hochgebirge bedingen. Da in der Waldregion der Alpen vielfach die Pflanzen und Pflanzengesellschaften wiederkehren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alpenpflanzen — (Alpenflora), auf den Alpen u. hohen Gebirgen heimische, nur in gewisser Höhe mit der oberen Grenze der Gesträuche beginnende u. mit der Schneegrenze aufhörende, in der daselbst herrschenden feuchten Atmosphäre gedeihende, deshalb in Gärten der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alpenpflanzen — Alpenpflanzen, Gewächse der Hochgebirge, die vorzüglich über der Grenze der hochstämmigen Bäume verbreitet sind (etwa über 1700 m Höhe); sie zeichnen sich aus durch große, lebhaft gefärbte Blüten, niedrigen, dicht rasen oder polsterförmigen Wuchs …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alpenpflanzen — Fig. 1. Rhododendron hirsutum L. (Rauhhaarige Alpenrose), ein aufrechter, ästiger Strauch aus der Familie der Erikazeen, hat elliptische oder ovale, klein gekerbte, am Rande nicht umgerollte, steifhaarig gewimperte, sonst kahle, immergrüne,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alpenpflanzen — 1 13 Alpenpflanzen f 1 die Alpenrose 2 der Blütenzweig 3 das Alpenglöckchen 4 die ausgebreitete Blütenkrone 5 die Samenkapsel mit dem Griffel m 6 die Edelraute 7 der Blütenstand 8 die Aurikel 9 das Edelweiß 10 die Blütenformen f 11 die Frucht mit …   Universal-Lexikon

  • Liste der Schutzgebiete (§ 26) in Vorarlberg — Diese Liste enthält die Schutzgebiete nach § 26 des Vorarlberger Gesetzes über Naturschutz und Landschaftsentwicklung. Der Begriff umfasst Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Pflanzenschutzgebiete und Ruhezonen. Nach Gesetz gehören …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenblume — Pflanzenvielfalt auf über 2000 m Höhe Das Edelweiß (Leontopodium alpinum) gilt als Wahrzeichen der Alpen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenflora — Pflanzenvielfalt auf über 2000 m Höhe Das Edelweiß ( …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenkräuter — Pflanzenvielfalt auf über 2000 m Höhe Das Edelweiß (Leontopodium alpinum) gilt als Wahrzeichen der Alpen …   Deutsch Wikipedia

  • Alpenpflanze — Pflanzenvielfalt auf über 2000 m Höhe Das Edelweiß (Leontopodium alpinum) gilt als Wahrzeichen der Alpen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”