Alpruthe

Alpruthe, verwachsene Zweige eines Baumes oder Strauches, denen der Aberglaube besondere Kräfte zuschreibt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpruthe — Alpruthe, die an einander gewachsenen Zweige eines Baumes, Strauches od. einer Pflanze, z.B. bei den Weiden u. dem Spargel. Abergläubische suchen darin verborgene, übernatürliche Kräfte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alpruthe, die — Die Alpruthe, plur. die n, bey dem großen Haufen, in einander gewachsene Zweige eines Baumes, Strauches oder einer Pflanze, dergleichen man oft in Weidengehölzen und unter dem Spargel findet; Alpschoß, im Oberdeutschen ein Drudenbusch. Der Nahme… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alpschloß — Alpschloß, 1) so v.w. Alpruthe; 2) so v.w. Alpstein …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Donnerbesen — (Donnerbusch), so v.w. Alpruthe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Druden — Druden, in der germanischen Mythologie die zwischen Göttern u. Menschen innestehenden weiblichen Wesen, welche in Wäldern, auf Bergen, an Flüssen sich aufhaltend, bes. Heil u. Unheil den Menschen verkündigten u. daher als Weihsagerinnen, in der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alpschoß, der — Der Alpschóß, des sses, plur. die sse, ein Nahme, 1) der vorigen Alpruthe. 2) Des Belemniten oder so genannten Donnersteines, dem in der Rockenphilosophie eine bewährte Wirkung wider den Alp zugeschrieben wird, daher er auch Alpschoßstein, und… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Drūdenbusch, der — Der Drūdenbúsch, des es, plur. die bǘsche, bey dem Oberdeutschen Pöbel, verwickelte in einander gewachsene Zweige eines Baumes oder Strauches, mit welchen man ehedem allerley Aberglauben getrieben; in andern Gegenden Alpruthen, im Nieders.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”