Amphiktyonien

Amphiktyonien waren im alten Griechenland Bündnisse benachbarter Städte und Völkerschaften, deren Mittelpunkt in der Regel der Tempel eines Gottes war; sie gelobten sich gegeneinander das Völkerrecht zu beobachten, das Fest des Gottes gemeinschaftlich zu feiern und dessen Tempel zu vertheidigen. Solche Amphiktyonien waren: die von Argos, von Kalaurea, von Onchestos, von Amarynthos auf Euböa, von Delos und besonders die von Delphi und den Thermopylen. Zu dieser gehörten: Ionier, Doloper, Thessaler, Aenianen, Magneten, Malier, Phtioten, Dorier, Phokeer, Lokrer, Böotier und Perrhäber. Schon der Name der Völker, welche aufgezählt werden, beweist, daß dieses Bündniß in die älteste Zeit Griechenlands gehört; im historischen Griechenland erscheint diese Amphiktyonie bereits als Antiquität. Als Repräsentanten der einzelnen Staaten werden die Pylagoren und Hieromemnonen angeführt, der Unterschied derselben ist aber nicht mehr zu bestimmen. Von Bedeutung wurde diese Amphiktyonie bei dem Streit der Phokeer und Delphier, der mit der Plünderung des Tempels und dem heiligen Kriege endigte; Philipp von Macedonien, der in das Bündniß für die ausgestoßenen Phokeer eintrat, benutzte die Amphiktyonen um sich in die griech. Angelegenheiten einzumischen. Unter der macedon. Herrschaft und selbst unter der römischen dauerte die Amphiktyonie fort, hatte aber alle Bedeutung so sehr verloren, daß ihr Erlöschen nicht einmal gemeldet wird.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 12 Stämme — Zwölf Stämme Israels Ruben Simeon Levi Juda Dan N …   Deutsch Wikipedia

  • 12 Stämme Israels — Zwölf Stämme Israels Ruben Simeon Levi Juda Dan N …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiktionie — Eine Amphiktyonie (griech. für Umwohnerschaft; teilweise fälschlich Amphyktionie ) ist ein loser Verband umwohnender Städte im antiken Griechenland, Kleinasien und Etrurien auf religiös kultureller Basis. Diese Städtebünde bildeten sich zunächst… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiktyon — (griechisch Ἀμφικτύων) war König in Attika. Er war nach der griechischen Mythologie der Sohn des Deukalion und der Pyrrha[1]. Seine Geschwister waren Hellen und Protogeneia. Amphiktyon heiratete eine Tochter von Pedias und Kranaos, dem König …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiktyonen — Eine Amphiktyonie (griech. für Umwohnerschaft; teilweise fälschlich Amphyktionie ) ist ein loser Verband umwohnender Städte im antiken Griechenland, Kleinasien und Etrurien auf religiös kultureller Basis. Diese Städtebünde bildeten sich zunächst… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphiktyonie — Eine Amphiktyonie (gebildet aus griech. κτίζω, ktízō = „gründen“, „bauen“, „wohnen“ und ἀμφί, amphi = „um… herum“ → „das Wohnen um etwas herum“) ist ein loser Verband von Städten im antiken Griechenland, in Kleinasien und Etrurien auf religiös… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphyktionie — Eine Amphiktyonie (griech. für Umwohnerschaft; teilweise fälschlich Amphyktionie ) ist ein loser Verband umwohnender Städte im antiken Griechenland, Kleinasien und Etrurien auf religiös kultureller Basis. Diese Städtebünde bildeten sich zunächst… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezeichnungen für die Griechen — Seit dem 8. Jh. v. Chr. entstanden in Magna Graecia zahlreiche griechische Städte. Durch den Kontakt der Italiker mit diesen Siedlern, vermutlich Hellenen aus Graea, den Graeci, etablierte sich im Westen die Bezeichnung Griechen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ionischer Bund — Als Ionischer Bund wird der Zusammenschluss von zwölf ionischen Städten an der Westküste Kleinasiens (heute Türkei) bezeichnet, der bereits in archaischer Zeit über kultische Gemeinsamkeiten hinaus von politischer Bedeutung war. Offenbar im 7.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammesamphiktionie — Eine Amphiktyonie (griech. für Umwohnerschaft; teilweise fälschlich Amphyktionie ) ist ein loser Verband umwohnender Städte im antiken Griechenland, Kleinasien und Etrurien auf religiös kultureller Basis. Diese Städtebünde bildeten sich zunächst… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”