Amphissa

Amphissa, Stadt der ozol. Lokrer, 340 v. Chr. von Philipp von Macedonien in einem hl. Kriege auf Geheiß der Amphiktyonen zerstört, weil die Bürger Tempelland gepflügt hatten; blühte unter den Römern wieder auf; in der Nähe das heutige Salona.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amphissa — (a. Geogr.), Stadt der Ozolischen Lokrer, genannt nach Amphissa, der Tochter des Makareus u. der Geliebten des Apollo, die hier begraben war. Hier ward den Dioskuren (Anakes) ein Fest gefeiert. Die Stadt ward durch Philipos von Macedonien 340 v.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amphissa — AMPHISSA, æ, Græc. Ἄμφισσα, ης, (⇒ Tab. XXV.) des Macareus Tochter, und Enkelinn des Aeolus, welche von dem Apollo geliebet wurde, und hernachmals der Stadt Amphissa in Phocis den Namen gegeben hat, woselbst denn auch unter andern ihr Grabmaal zu …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Amphissa — Amphissa, im Altertum Hauptstadt der ozolischen Lokrer, nordwestlich von Delphi. Weil es ein zum delphischen Tempel gehöriges Gebiet bebaut hatte, wurde es von Äschines beim Amphiktyonengericht angeklagt und von diesem ein sogen. Heiliger Krieg… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amphissa — Amphissa, Stadt der ozolischen Lokrer in Griechenland, 339 v. Chr. von Philipp II. von Mazedonien zerstört, aber bald wiederhergestellt; jetzt Salona …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Amphissa — ▪ Greece Modern Greek  Ámfissa         agricultural centre, chief town of the eparkhía (eparchy) of Parnassus (Parnassós), capital of the nomós (department) of Fokís ( Phocis), central Greece, at the northwestern limit of the fertile Crisaean… …   Universalium

  • Amphissa — 38° 32′ 00″ N 22° 22′ 00″ E / 38.533333, 22.366667 …   Wikipédia en Français

  • AMPHISSA — I. AMPHISSA Magnae Graeciae oppid. in ora Calabriae ulterioris, inter Locros et Caulonam 8. mill. pasl. apud ostia Sagrae fluv. Hodie La Rocella dicitur, Gabr. Barriô auctore. Principatus titulô gaudet, habetque Castrum munitum, ad mare Ionium.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Amphissa — Ạmphissa,   Hauptstadt des Verwaltungsbezirks (Nomos) Phokis in Mittelgriechenland, 7 200 Einwohner; Sitz eines orthodoxen Bischofs;   Wirtschaft:   Zentrum des Olivenanbaus der Region; Bauxitgruben.   Geschichte:   Philipp II. von Makedonien …   Universal-Lexikon

  • Amphissa — Gemeinde Amfissa Δήμος Αμφίσσης DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Microvoluta amphissa — Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum: Mollusca Class …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”