Anamorphose

Anamorphose, botan. Kunstausdruck von Link eingeführt, bezeichnet die regelwidrige Entwicklung einzelner Pflanzentheile, welche entweder durch äußere Einflüsse oder absichtlich durch Cultur erzeugt werden. Diese letztern sind von großer Bedeutung für die Landwirthschaft und Gärtnerei, während die ersteren, die eigentlichen Mißbildungen und bizarren Formen, mehr den Naturforscher und Blumenfreund ansprechen. Die gewöhnlichsten Anamorphosen gehen mit der Wurzelbildung vor, dann mit Stängeln und Blättern. Der wilde Rettig z.B., die Möhre u.a. haben eine dünne und holzige Wurzel, die Cultur aber hat das Parenchym ihrer Wurzeln ausgedehnt und in dasselbe haben sich Amylumkörner abgesetzt, so daß sie nahrhafte Culturpflanzen geworden sind. Das Gleiche ist mit dem unterirdischen Stengel der Kartoffel und dem oberirdischen der Kohlpflanze vor sich gegangen. Diese (brassica oleracea L.) hat ihren Stengel in Kohlraben und Karviol, das Blatt zu Wirsing, Winterkohl, Rosen-, Blattkohl u.s.w. umwandeln lassen. Andererseits hat die Natur ganzen Pflanzenfamilien Anamorphosen auferlegt; solche sind z.B. die sonderbaren Formen der Stängel von Cactus und Euphorbienarten, die Blattformen der Palmen, Farrenkräuter u.a. – Optische Anamorphosen sind Bilder, die entweder nur von einem ganz bestimmten Standpunkte aus, oder durch das reflektirte Licht eines gekrümmten Spiegels, oder durch das gebrochene Licht eines vieleckig geschliffenen Glases in ihrer Ebenmäßigkeit gesehen werden können; erstere heißen optische, letztere katoptrische und dioptrische Anamorphosen. Anders besehen sind sie Zerrbilder, erhalten also erst durch die richtige Anwendung der optischen Gesetze Sinn und Zusammenhang.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anamorphose — [ anamɔrfoz ] n. f. • 1751; du gr. anamorphoun « transformer » 1 ♦ Phys., math. Transformation, par un procédé optique ou géométrique, d un objet que l on rend méconnaissable, mais dont la figure initiale est restituée par un miroir courbe ou par …   Encyclopédie Universelle

  • Anamorphose — Anamorphose, die nur durch den zylindrisch gewölbten Spiegel erkennbar wird …   Deutsch Wikipedia

  • Anamorphose — Anamorphose, Umwandlung graphischer Tafeln (s.d.) mit krummlinigen. Isoplethen in solche mit geradlinigen. In der Physik verzerrte oder scheinbar zusammenhanglose Zeichnung, die aber ein richtiges Bild gibt, wenn sie von einem bestimmten… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Anamorphōse — (griech., »Umgestaltung«), eine nach optischen Gesetzen verzerrt gezeichnete Abbildung eines Gegenstandes, die unter bestimmten Bedingungen in richtigen Verhältnissen erscheint. Die optischen Anamorphosen bedingen einen bestimmten Standpunkt, von …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anamorphōse — (v. gr., Umbildung, Verbildung), 1) (Bot.), Veränderung, welche die Theile einer Pflanze dadurch erleiden, daß sie eine ihnen fremde Gestalt annehmen, z.B. Blätter in Stacheln, Blumenkronen in Früchten etc.; 2) (Med.), Ausbildung einer Krankheit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anamorphose — Anamorphōse (grch., d.i. Umgestaltung), eine nach optischen Gesetzen derart verzerrt gezeichnete Darstellung eines Gegenstandes, daß sie, von einem gewissen Standpunkt aus (optische A.) oder durch gewisse optische Hilfsmittel (konische oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anamorphose —   [griechisch »Umgestaltung«] die, / n,    1) Malerei: verzerrte Darstellung einer Figur oder eines Gegenstandes auf der Grundlage perspektiv. Gesetzmäßigkeiten. Sie wird besonders in der Wand und Deckenmalerei angewandt, um zu verhindern, dass… …   Universal-Lexikon

  • anamorphose — ANAMORPHOSE. s. f. On appelle ainsi Un tableau qui, vu d une certaine distance, représente certains objets, et représente toute autre chose, vu d une autre distance …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Anamorphose — Une anamorphose est une déformation réversible d une image à l aide d un système optique tel un miroir courbe ou un procédé mathématique. L anamorphose désigne également la déformation de l image d un film ou d une émission de télévision à l aide …   Wikipédia en Français

  • ANAMORPHOSE — s. f. Dessin, tableau fait de manière à ne présenter l image régulière d un objet qu autant qu on le regarde d une certaine distance, ou dans un miroir, etc., et qui n offre, vu autrement, qu une représentation monstrueuse ou bizarre.  Il se dit… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”