Anatomie

Anatomie, ein Theil d. Naturwissenschaft, der sich mit der Zerlegung und Beschreibung der organischen Körper beschäftigt. Je nachdem Menschen, Thiere oder Pflanzen zerlegt, heißt sie Anthropo-, Zoo- und Phyto-tomie; und behandelt sie beim menschlichen und thierischen Körper die Knochen, so ist sie Osteologie, die Bänder Syndesmologie, die Muskeln Myologie, die Nerven Neurologie, die Eingeweide Splanchniologie, die Gefäße Angiologie. Die pathologische A. hat die Organe im krankhaften Zustande zu untersuchen; die vergleichende A. verbindet die Anatomie des menschlichen und thierischen Körpers und erforscht durch diese Vergleichung die Gesetze der Entwicklung der organischen Bildungen und ihrer Verrichtungen; sie ist besonders in neuester Zeit ausgebildet worden. – Im Alterthume beschäftigten sich besonders die Alexandriner mit der Anatomie, Galen (131 n. Chr.) hat uns die damalige Wissenschaft überliefert und sein Werk blieb lange Zeit der Codex der Aerzte. Im 14 Jahrh. begann das anatomische Studium in Italien durch Mondini de Luzzi; im 16. Jahrh. bezeichnet Vesalius (aus Wesel) einen bedeutenden Fortschritt, ihm folgten Eustach, Fallopia, Columb, Harvey, Ruysch, Morgagni, Albin, dann der große Haller. Von ihm an datirt die neue Epoche der Anatomie, welche durch die vergleichenden und mikroskopischen Untersuchungen eine früher nicht geahnte Ausbildung erhalten hat und fortwährend noch erhält.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ANATOMIE — Il est classique de subdiviser les sciences biologiques en anatomie et physiologie. L’anatomie s’adresse plus particulièrement à l’aspect statique des êtres organisés, animaux et végétaux. Elle décrit à la fois la forme générale ou morphologie,… …   Encyclopédie Universelle

  • Anatŏmie — (v. gr. Anatŏme, Aufschneiden, Zergliedern, Morphologie), 1) im Allgemeinen Theil der Naturwissenschaft, welcher sich mit Zerlegung u. Beschreibung organischer Körper, nach ihren einzelnen Theilen, beschäftigt. Man unterscheidet: A. der Pflanzen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anatomie — ANATOMÍE s.f. Ştiinţă care studiază structura fiinţelor (animale sau vegetale) şi a raporturilor dintre diferite organe constitutive. ♦ Structură a unui organ sau a unei fiinţe. ♦ Conformaţie a unui corp. – Din fr. anatomie, lat. anatomia. Trimis …   Dicționar Român

  • anatomie — ANATOMIE. sub. f. Dissection du corps ou de quelque partie du corps d un animal. Faire l anatomie du corps humain. Faire l anatomie d un sujet humain. Faire l anatomie de l oeil, du cerveau. L anatomie d un chien, d un oiseau, d un poisson. f♛/b] …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • anatomie — ANATOMIE. subst. f. Dissection du corps ou de quelque partie du corps d un animal. Il se dit principalement en parlant de l homme. Faire une anatomie. l anatomie du cerveau, de l oeil, du visage &c. anatomie des poissons. Il se prend aussi pour l …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Anatomīe — (griech., »Aufschneidung«, »Zergliederung«), die Lehre von Form und Bau der Tiere und Pflanzen (theoretische A.), dann die Untersuchung des Tier u. Pflanzenkörpers selbst in Bezug auf Form und Bau (praktische A.), endlich das besondere Gebäude,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anatomie — Sf (Wissenschaft vom) Aufbau des Körpers erw. fach. (15. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Im 16. Jh. mit lateinischer Endung entlehnt aus spl. anatomia, dieses weitergebildet aus gr. anatomḗ Aufschneiden, Zergliedern , einem Abstraktum zu gr.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Anatomie — Anatomīe (grch., d.i. Zergliederungskunde), die Lehre von den Formen und dem Bau der organischen Wesen, hauptsächlich des Menschen (vorzugsweise A. oder Anthropotomie genannt), aber auch der Tiere (Zootomie) und der Pflanzen (Pflanzen A. oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anatomie — Anatomie, Arbeitsrichtung in der Biologie; erforscht den inneren Bau von Lebewesen und Organen …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Anatomie — Anatomie: Die medizinische Bezeichnung für »Lehre vom Körperbau der Lebewesen« wurde im 15. Jh. aus gleichbed. griech. spätlat. anatomía entlehnt, das seinerseits zu griech. ana témnein »aufschneiden, sezieren« gehört, einer Bildung aus griech.… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”