Anerbe

Anerbe, sowohl bei Colonats (Zinsgütern), wie bei freien Bauerngütern derjenige Erbe, welcher auf die erbsweise Uebernahme des ganzen Gutes ein Vorrecht besitzt und daher die Miterben mit Geld auslöst, verabfindet.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anerbe — Anerbe, unter den Erben eines Grundstücks Derjenige, an welchen der Besitz desselben ungetheilt übergeht; der A. zahlt dem Miterben die Auslobung (s.d.). Anerben, mit den Generationen fortgehen Anerbrecht, so v.w. Auslobung, s. Erbe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anerbe — Anerbe, unter den Erben eines Bauern derjenige, dem das (unteilbare) Gut zufällt, nicht immer der älteste. Anerbenrecht ist in vielen Teilen Deutschlands und Österreichs wenigstens fakultativ in Gebrauch, durch Gesetz vom 8. Juni 1896 in Preußen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anerbe — Anerbe,der:⇨Alleinerbe …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anerbe — Als Anerbenrecht bezeichnet man die Vererbung eines landwirtschaftlichen Anwesens an einen einzigen Erben, damit es geschlossen erhalten bleibt. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Sondererbfolge in den Hof. Der Hof wird getrennt vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Anerbe — Ạn|er|be 〈m. 17〉 bäuerl. Alleinerbe, Hoferbe * * * Ạn|er|be, der; n, n (Rechtsspr.): bäuerlicher Alleinerbe, Hoferbe. * * * Ạn|er|be, der; n, n (Rechtsspr.): bäuerlicher Alleinerbe, Hoferbe …   Universal-Lexikon

  • Anerbe — Ạn|er|be, der; n, n (Rechtssprache bäuerlicher Alleinerbe, Hoferbe) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Anerbe, der — * Der Anêrbe, des n, plur. die n, ein Wort, welches noch in Niedersachsen und Westphalen üblich ist, einen Erben oder nächsten Erben zu bezeichnen, und am häufigsten von dem Guteserben eines Eigenbehörigen gebraucht wird. S. auch Haltaus h. v …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Höferecht — (nicht zu verwechseln mit »Hofrecht«, s. d.), eine solche Ordnung des Erbrechts an Grundbesitz, nach der dieser auf einen unter mehreren gleichnahen Miterben (den Anerben, Grunderben) ungeteilt übergeht, sofern der Eigentümer nicht eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Diedrich Speckmann — (* 12. Februar 1872 in Hermannsburg; † 28. Mai 1938 in Fischerhude) war ein deutscher Schriftsteller. Als Vertreter der Heimatkunst wurde er vor allem als „Heidedichter“ bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich Speckmann — Diedrich Speckmann (* 12. Februar 1872 in Hermannsburg; † 28. Mai 1938 in Fischerhude) war ein deutscher Schriftsteller. Als Vertreter der Heimatkunst wurde er vor allem als „Heidedichter“ bekannt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”