Antinomismus

Antinomismus, eine Irrlehre, welche das Sittengesetz verwirft und diese Verwerfung durch Berufung auf die heil. Schrift zu rechtfertigen versucht. Sie beginnt schon in der Zeit der Apostel und geht in verschiedener Gestalt durch die Häresien aller Jahrhunderte hindurch; sie behauptet entweder, das Handeln nach dem Sittengesetze sei geradezu etwas Schädliches für die höhere Natur der Begnadigten; oder das Handeln gegen dasselbe sei etwas zur Entwicklung der höhern Natur Nothwendiges, oder endlich, es sei für das höhere Leben gleichgiltig. Zur Zeit der Reformation veranlaßte J. Agricola den antinomistischen Streit; gegen Melanchthons Belehrung, daß das Gesetz zwar für den Gerechtfertigten keine verbindende und keine schreckende Kraft mehr habe, weil die guten Werke von selbst aus der Liebe folgen, und allein der Glaube an Christus die Gewissen beruhige, daß aber das Gesetz dazu diene, den Geist der Buße, der dem Glauben vorangehe, zu wecken und denselben auch bei den schon Gerechtfertigten zu erneuern, und darum ernstlich zu predigen sei, behauptete Agricola, das sei dem Evangelium zu wider, und die Buße dürfe blos aus dem Leiden des Sohnes durch das Evangelium gelehrt werden und das Gesetz habe nicht den mindesten Antheil an der Rechtfertigung des Menschen. Melanchthon vertheidigte seine Lehre gegen Agricola und Luther setzte diesem hart zu und zwang ihn zum Widerrufe. Später regte er sich jedoch wieder und seine Meinung hat immer wieder unter den Protestanten verschiedener Länder Anhänger und eigene Ausdrucksweise gefunden.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antinomismus — (v. gr., Streit gegen das Gesetz), die Meinung, daß die Befolgung des jüdischen Gesetzes u. der Glaube an seine Strafen für den Christen nicht nothwendig sei. 1) Schon zu Augustins Zeiten gab es Anhänger dieser Lehre (Antinŏmer, Antinomisten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antinomismus — (griech.), im allgemeinen soviel wie Bestreitung und Verwerfung des Gesetzes, in der Theologie besonders die Geringschätzung des mosaischen Sittengesetzes. Antinomistische Richtungen haben ihren Grund bald in einer dualistischen Spannung des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antinomismus — (grch.), Verwerfung des Gesetzes, insbes. die Geringschätzung des mosaischen Sittengesetzes, die öfter, bes. aber von Joh. Agricola verteidigt wurde, weil allein das Evangelium die Buße wirke. Seine Anhänger hießen Antinōmer. Luther veranlaßte… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Antinomismus — Der Begriff Antinomismus kann etymologisch aus griechisch anti = gegen und nomos = Gesetz abgeleitet werden. In der Philosophie steht Antinomismus für einen inneren Widerspruch. In der Theologie bezeichnet Antinomismus die Leugnung eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Antinomismus — Antinomịsmus   [griechisch] der, , die grundsätzliche Gegnerschaft zu Gesetz und Gesetzlichkeit, die sich auch in anarchistischer Ablehnung der gesetzgeberischen Autorität des Staates ausdrücken kann. In frühchristlicher Zeit war Antinomismus… …   Universal-Lexikon

  • Antinomismus —    (griech. = gegen die Berechtigung jedes Gesetzes gerichtete Haltung) galt in der Theologiegeschichte als Bezeichnung für die Auffassung, mit dem Kommen des Evangeliums habe die Verpflichtung des ”Sittengesetzes “ für Christen aufgehört. – In… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Antinomismus — An|ti|no|mis|mus der; <zu ↑...ismus> theologische Lehre, die die Bindung an das [bes. alttest.] Sittengesetz leugnet u. die menschliche Glaubensfreiheit u. die göttliche Gnade betont …   Das große Fremdwörterbuch

  • LHP — Der Baphomet (von Eliphas Lévi), eine adoptierte Figur einiger LHP Religionen Als Pfad zur linken Hand, Pfad der linken Hand oder Left Hand Path (LHP) werden verschiedene religiöse (auch okkulte oder magische) Ausrichtungen bezeichnet, die dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Left-Hand Path — Der Baphomet (von Eliphas Lévi), eine adoptierte Figur einiger LHP Religionen Als Pfad zur linken Hand, Pfad der linken Hand oder Left Hand Path (LHP) werden verschiedene religiöse (auch okkulte oder magische) Ausrichtungen bezeichnet, die dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Left-Hand Path und Right-Hand Path — Der Baphomet (von Eliphas Lévi), eine adoptierte Figur einiger LHP Religionen Als Pfad zur linken Hand, Pfad der linken Hand oder Left Hand Path (LHP) werden verschiedene religiöse (auch okkulte oder magische) Ausrichtungen bezeichnet, die dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”