Anweisung

Anweisung, im gewöhnlichen Verkehr nahe verwandt mit Cession oder Delegation. Der Anweiser (Assignant) gibt dem Assignataren, in der Regel weil er demselben schuldet, doch auch aus anderen Gründen (z.B. Incassomandat, Darlehn), Auftrag, Anweisung, bei dem Angewiesenen (Assignaten) eine bestimmte Summe zu erheben. Der Assignatar präsentirt dem Assignaten die A., welcher sie acceptirt oder zurückweist. In letzterem Falle greift der Assignatar auf den Assignanten zurück. Für das Rechtsgeschäft der A. ist das unterliegende Verhältniß, welches den Assignanten veranlaßt, die A. an den Assignataren abzugeben, und hinwiederum den Assignaten zu acceptiren, völlig gleichgiltig; in der Regel wird es ein doppeltes Schuldverhältniß sein, einerseits des Assignanten zu Gunsten des Assignataren und andererseits des Assignaten zu Gunsten des Assignanten. – Im kaufmännischen Verkehr tritt an die Stelle der A. meistens der Wechsel, womit der Trassant (Aussteller) dem Trassaten (Bezogenen) den Auftrag gibt, an den Wechselnehmer die Wechselsumme zu bezahlen. Der Assignatar kann wie der Wechselnehmer die A., Tratte, durch Indossement, Uebertragung weiter begeben.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anweisung — ist: ein Militärischer Befehl eine Handlungsvorschrift, siehe Arbeitsanweisung, Dienstanweisung oder Instruktion (Ausführungsanweisung) ein Befehl oder eine Befehlsfolge zur Steuerung eines Computers, siehe Anweisung (Programmierung) die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anweisung — Anweisung, 1) (Pädag.), der theoretische Unterricht, der ohne unmittelbaren Bezug auf das Handeln nur die Grundsätze entwickelt, auf welchen das Handeln beruhen soll. Im Fortschreiten wird sie Anleitung, d. h. Nachweisung zur Anwendung der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anweisung — (im Verkehrsrecht des Mittelalters und später Assignation genannt), ein Auftrag, durch den jemand (der Assignant) einem andern (dem Assignaten) die mündliche oder schriftliche Weisung erteilt, einem Dritten (dem Assignatar) eine Leistung zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anweisung — Anweisung, Assignation, der schriftliche Auftrag, den jemand (Assignánt) einem andern (Assignatār) gibt, sich einen bestimmten Wert (Geld oder Ware) von einem dritten (Assignāt) ausantworten zu lassen. Kaufmännische A. sind im wesentlichen den… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anweisung — ↑Direktive, ↑Instruktion, ↑Normativ …   Das große Fremdwörterbuch

  • Anweisung — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Befehl • befehlen • anordnen • Anweisungen Bsp.: • Er gab Befehl, niemanden hereinzulassen. • …   Deutsch Wörterbuch

  • Anweisung — Vorschrift; Anordnung; Instruktion; Order; Diktat; Zwang; Befehl; Weisung (fachsprachlich); Weisung; Mandat; Auftrag; …   Universal-Lexikon

  • Anweisung — 1. Anweisung (Delegation) ist gute Bezahlung. – Eisenhart, IV, 56a; Pistor., II, 31; Volkmar, 365. Dies Sprichwort gilt, wenn A. für seine Forderung an B., dessen Forderung an C. an Zahlungsstatt förmlich übernimmt und sich somit aller Ansprüche… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Anweisung — 1. Anleitung, Einarbeitung, Einführung, Einweisung, Instruktion; (geh.): Unterweisung. 2. Auftrag, Befehl, Bestimmung, Dekret, Diktat, Erlass, Gebot, Instruktion, Maßregel, Order, Verfügung, Verordnung, Vorschrift; (geh.): Geheiß; (bildungsspr.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anweisung — Ạn·wei·sung die; 1 geschr ≈ Auftrag, Befehl <jemandes Anweisungen befolgen; strikte Anweisung haben + zu + Infinitiv> 2 ein Heft oder kleines Buch mit Hinweisen oder Instruktionen ≈ ↑Anleitung (2) || K: Gebrauchsanweisung 3 das Anweisen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”