Appretiren

Appretiren, den gefertigten Tüchern Glanz und schönes Ansehen geben; davon Appretur, Appreteur.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Appretīren — † Appretīren, verb. reg. act. aus dem Franz. apprêter, einem Dinge die letzte Zubereitung zu seiner Bestimmung geben, es zurichten; besonders bey den Zeugmachern, wenn sie den gewebten Zeugen Ansehen, Glanz und Schönheit geben. So auch die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tuchartige Zeuge — Tuchartige Zeuge, sind Gewebe aus vorherrschend wollenem Garne hergestellt, welche durch das Walken eine filzartige Decke erhalten. Zu ihrer Herstellung verwendet man nur kurzhaarige Wolle (Streichwolle), damit auf ihrer Oberfläche möglichst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cylindermaschine — (Kalander), Maschine zum Glätten od. Appretiren gewebter Zeuge. Drei etwa 10 Zoll starke Cylinder, sind horizontal über einander in einem senkrechten, hölzernen Gerüste so befestigt, daß sie sich leicht herumdrehen u. einander nach Erforderniß… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Meyer [2] — Meyer, 1) Felix, geb. 1653 in Winterthur, Landschaftsmaler; er st. 1713; lieferte Gemälde der schönsten Gegenden der Schweiz, einige seiner Landschaften wurden von M. Roos u. Ph. Rugendas mit Figuren u. Thieren verziert. 2) Friedrich Ludwig… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Plaudern — Plaudern, 1) zum Vergnügen u. zum Zeitvertreib mit Andern reden, wobei also von Wichtigkeit u. Nutzen des Geredeten ganz abgesehen wird; 2) von halbseidenen Zeugen, welche beim Appretiren so sehr ausgedehnt werden, daß die seidenen Fäden anfangen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stärkemehl — (Stärke, Amylum, Amidon, Satzmehl, Kraftmehl, Fecula), ein im Pflanzenreiche allgemein verbreiteter Stoff, findet sich in Form kleiner Körnchen in den Zellen abgelagert, bes. in den Kartoffeln, in den Samen der Gräser u. Hülsenfrüchte, in der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ternaux — (spr. Ternoh), 1) Guillaume Louis, Baron de T., geb. 1763 in Sedan, Sohn eines Kaufmanns, wurde sehr jung Theilnehmer an dessen Geschäft u. schon 1780 alleiniger Chef desselben. Er brachte die damit verbundene Fabrik in wenig Jahren in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tuchfabrikation — Tuchfabrikation, die Herstellung der Tuche u. Tuchartigen Stoffe aus wollenem Garn (s.d. u. Wollspinnerei); ist zum Theil noch ein Zweig der Hausindustrie (Tuchmacherei), theils wird sie in geschlossenen Etablissements (Tuchfabriken,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wollenzeuge — Wollenzeuge, gewebte Stoffe aus Schafwolle, vgl. Wollenmanufactur. Man unterscheidet: I. Tuch u. tuchartige Zeuge (s. b.), welche aus lockerem Garn gewebt sind u. bei welchen die Wolle nach dem Weben durch das Walken zusammengefilzt wird; auch… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zollverein — (Zollverband), die vertragsmäßige Vereinigung mehrer selbständiger Staaten zu einem einheitlichen Zollsystem mit gemeinsamen Zolleinrichtungen, Zollstellen, Zollaufsichtsbehörden etc. Der Gedanke eines Z s muß sich mit der Zeit überall da bilden …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”