Ablegen

Ablegen und Absenken ist eine Vermehrungsmethode, im Wesentlichen darin bestehend, daß Zweige, ohne sie abzuschneiden, von der Mutterpflanze in die Erde herabgebogen, darin befestigt und so lange in dieser Lage gelassen werden, bis sie sich bewurzelt haben. Absenken ist von A. darin verschieden, daß die dazu benützten Zweige irgend welche Verwundung (Einschnitte, Ringeln u.a.m.) erleiden, weil dadurch die Wurzelbildung befördert wird. – Wesentlich bei dieser Vermehrungsart ist 1. der richtige Zeitpunkt; 2. die möglichst senkrechte Stellung der Zweige, wobei denselben wohl Zwang angethan werden darf; 3. eine ziemlich sandige Erde, oft reiner Sand, weil darin die Wurzelbildung rascher vor sich geht; 4. ein regelmäßiges, aber ja nicht allzuhäufiges Begießen, und 5. endlich, daß die bewurzelten Zweige erst (hinter dem Häckchen) durchgeschnitten und sodann noch einige Wochen und auch länger unberührt sitzen gelassen werden, ehe man sie aushebt und für sich behandelt. – Ableger macht der Bienenzüchter, indem er Bruttafeln in wenig bevölkerte Stöcke einsetzt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ablegen — Ablègen, verb. reg. welches so wohl in der thätigen, als in der Mittelgattung üblich ist. I. Das Activum bedeutet, 1. Herab legen, von einem höhern Orte legen, nur in einigen Fällen. So sagt man, ein Geschütz ablegen, es von den Laveten legen. 2 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ablegen — V. (Mittelstufe) ein Kleidungsstück ausziehen Beispiel: Legen Sie bitte Ihren Mantel ab und setzen Sie sich. Kollokation: den Hut ablegen ablegen V. (Mittelstufe) ein Examen o. Ä. machen, absolvieren Beispiel: Die Studenten legen die Prüfung in… …   Extremes Deutsch

  • Ablegen — bezeichnet: Ablegen (Buchdruck), das geordnete Zurücklegen der verwendeten Lettern und des Blindmaterials Ablegen (Druckfarbe), die Erscheinung, dass sich die noch nasse Druckfarbe am nächsten Druckbogen abbildet und dort das Druckergebnis stört… …   Deutsch Wikipedia

  • Ablegen — Ablegen, 1) (Buchdr.), die Lettern einer abgedruckten Form wieder in ihre Fächer legen. Daher Ablegespan, dünner Span, mit welchem der Schriftsetzer den Griff zum Ablegen auffaßt; 2) (Gärtn.), so v.w. Senken; 3) (Bergb.), die Arbeiter auf einer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ablegen — Ablegen, die Schriftform nach dem Druck auseinander nehmen und die Lettern in ihre Fächer zurücklegen; zur Ausführung dieser Arbeit hat man auch Ablegemaschinen gebaut (s. Setzmaschine). – In der Bienenzucht heißt A. Bienen und Wachsgebäude eines …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ablegen — Ablegen, im Bergbaubetriebe s.v.w. kündigen seitens der Betriebsleitung; Anlegen, s.v.w. annehmen zur Bergarbeit …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ablegen — Ablegen, in der Buchdruckerei das Auseinandernehmen der Schriftformen nach erfolgtem Druck und das Zurücklegen einer jeden Type in das für sie bestimmte Fach des Setzkastens; im Gartenbau (auch Absenken), Vermehrungsart der Pflanzen, indem man… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ablegen — ablegen, Ableger ↑ legen …   Das Herkunftswörterbuch

  • ablegen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • ausziehen • abnehmen Bsp.: • Er zog seinen Hut (oder: nahm den Hut ab) …   Deutsch Wörterbuch

  • ablegen — ausziehen; strippen (umgangssprachlich); entblößen; freimachen; entkleiden; enthüllen; bleiben lassen; abgewöhnen; abstellen; sein lassen; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”