Argolis

Argolis, Halbinsel des Peloponnes (Morea), zwischen dem saronischen und argolischen Meerbusen, mit einer Tiefebene am Meere, sonst Gebirgsland, etwa 27 QM. groß. Die Hauptst. Argos wurde in der pelasgischen Zeit erbaut, die Burg hieß Larissa, wie alle pelasgischen Stadtburgen. Die Pelasger wurden von den hellenischen Achäern unterworfen, die Danaus als Stammeshaupt anerkannten, daher hießen die Archiver auch Danaer; die Erzählung von einem ägyptischen Einwanderer Danaus ist späteren Ursprungs und unhistorisch. Unter dem Herrscherhause der Atriden war Argos das Haupt des Peloponneses, fiel dann in die Gewalt der Dorer und ging unter heftigen inneren Kämpfen und verlustvollem Ringen mit Sparta vom Königthume zur Aristokratie, von dieser zur wildesten Demokratie über. Seine Rolle in Griechenland war nach der Heroenzeit eine untergeordnete; vergebens suchte es die Oberherrschaft über die Halbinsel zu gewinnen, an dem Perserkriege nahm es gar keinen Antheil, an dem peloponnesischen nur vorübergehenden, dem Philipp von Macedonien fügte es sich und so der Römerherrschaft. Man sieht von ihm beim Dorfe Argo nur wenige Reste. Ein Gouvernement des Königreichs Griechenland trägt wieder den Namen A.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argŏlis — Argŏlis, 1) (a. Geogr.), Landschaft im Peloponnes, s. Argos 1); die Bewohner Argolier; 2) (Argolis Korinth, n. Geogr.), früher Nomos in Griechenland mit den Eparchien Nauplia, Argos, Korinth, Hydra, Hermione u. Trözene; 3) später Gouvernement… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Argolis — Argolis, Landschaft, soviel wie Argos. Argolischer Meerbusen, Busen des Ägäischen Meeres, der zwischen Argos und Lakonien in die Ostküste des Peloponnes einschneidet (jetzt Golf von Nauplia) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Argolis — Argŏlis, im Altertum ursprünglich das Gebiet von Argos, die vom Inachos durchflossene Küstenebene des Peloponnes, später die ganze von Lakonien, Arkadien, Achaia, dem Isthmus und dem Meere begrenzte östl. Landschaft mit den Städten Argos, Phlius …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ARGOLIS — Regio Peloponnesi, eadem quae Argia, inter Arcadiam ad occasum et mare Aegaeum ad ottum …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Argolis — [är′gə lis] department on the NE coast of the Peloponnesus, Greece: in ancient times, a region dominated by the city state of Argos …   English World dictionary

  • Argolis — Präfektur Argolis Νομός Αργολίδος Basisdaten (April 2010)[1] Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Argolis — Infobox Pref GR name = Argolis name local = Νομός Αργολίδας periph = Peloponnese capital = Nafplio population = 108,636 population as of = 2005 pop rank = 34th pop dens = 50.4 popdens rank = 30th area = 2,154.309 area rank = 30th postal code =… …   Wikipedia

  • Argolis — Argolic /ahr gol ik/, Argolian /ahr goh lee euhn/, Argolid, adj. /ahr geuh lis/, n. 1. an ancient district in SE Greece. 2. Gulf of, a gulf of the Aegean, in SE Greece. ab. 30 mi. (48 km) long. * * * ▪ department, Greece       nomós ( …   Universalium

  • Argolis — geographical name district & ancient country S Greece in E Peloponnese comprising a plain around Argos & area between Gulf of Argolis & Saronic Gulf • Argolic adjective …   New Collegiate Dictionary

  • Argolis — Ạrgolis,   Landschaft und Verwaltungsbezirk (Nomos) im Nordosten des Peloponnes (Griechenland), 2 154 km2, 97 600 Einwohner; umfasst die fruchtbare Küstenebene von Argos mit ihrer Gebirgsumrahmung sowie die sehr trockene, gebirgige östliche… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”