Argyraspiden

Argyraspiden, d.h. die Silberbeschildeten, ein Theil der macedon. Phalanx, Veteranen, nach Alexander d. Gr. Tode zuerst dem Eumenes dienend; diesen verriethen sie und lieferten ihn dem Antigonus aus, wurden aber von Antigonus bald aufgelöst.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argyraspiden — (griech., »Silberschildträger«), von Alexander d. Gr. aus den Überresten der mit ihm über den Hellespont gezogenen makedonischen Hopliten gebildetes Gardekorps, benannt nach den mit indischem Silber beschlagenen Schilden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Argyraspiden — Ar|gy|ras|pi|den* die (Plur.) <zu gr. argýraspis, Gen. argyráspidos, eigtl. »Silberschildträger«, dies zu árgyros »Silber« u. aspís »Schild«> Bez. für die Leibwache Alexanders des Großen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schlacht von Gabiene — Teil von: Diadochenkriege Die Aufstellung der Heere in Gabiene. (Blau: Eumenes, Rot …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Paraitakene — Teil von: Diadochenkriege Datum Herbst 316 v. Chr. Ort Paraitakene/Iran Ausgang …   Deutsch Wikipedia

  • Antigenes (Diadoche) — Antigenes (griech: Ἀντιγένης; * um 380 v. Chr.; † 316 v. Chr.), war ein Feldherr Alexanders des Großen und einer seiner Diadochen. Bekannt wurde er vor allem als Anführer der Argyraspiden, der „Silberschilde“. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte des Hellenismus — Münze Alexanders des Großen Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte des Hellenismus und behandelt somit die Geschichte der griechischen Welt zwischen 323 v. Chr. und 30 v. Chr. Allgemeine Informationen zu dieser Epoche finden sich im… …   Deutsch Wikipedia

  • Seleukiden — Münze mit dem Bild des Gründers Seleukos I. Nikator Das Seleukidenreich gehörte zu den Diadochenstaaten, die sich nach dem Tod Alexanders des Großen gebildet hatten. Während des 3. und 2. Jahrhunderts vor Christus beherrschte das Reich den… …   Deutsch Wikipedia

  • Seleukidenreich — Münze mit dem Bild des Gründers Seleukos I. Nikator Das Seleukidenreich gehörte zu den Diadochenstaaten, die sich nach dem Tod Alexanders des Großen gebildet hatten. Während des 3. und 2. Jahrhunderts vor Christus beherrschte das Reich den… …   Deutsch Wikipedia

  • Silber [1] — Silber (Argentum, Luna, Diana). I. (Chem.), chemisches Zeichen Ag, sonst ☾, Atomgewicht 108 (H = 1) od. 1350 (O = 100), seit den ältesten Zeiten bekanntes u. geschätztes edles Metall; ist im reinen Zustande weiß, glänzend, krystallisirt im… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antigĕnes — Antigĕnes, aus Pallene, Feldherr Alexanders d. Gr., nach dessen Tode einer der Anführer der Argyraspiden u. nachher Statthalter von Susiana, wurde 315 v. Chr. von Antigonos gefangen u. lebendig verbrannt …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”