Arkebuse

Arkebuse, Hackenbüchse, seit dem Ende des 15. Jahrh. gebräuchlich, schoß beinahe 4 Loth Blei und mußte aufgelegt werden; die Schützen hießen Arkebusire im Gegensatz zu den Landsknechten; arkebusiren hieß das standrechtliche Todtschießen. Kleine A. wurde die schwere Reiterpistole mit dem Radschlosse genannt; die so bewaffneten Reiter hießen ebenfalls Arkebusire.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkebuse — etc., so v.w. Arquebuse etc …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arkebuse — (Arquebuse, spr. ark bǖs ), eine Raketenbolzen schießende Armbrust, häufig soviel wie Hakenbüchse (niederländ. haakbuse, wallon. harkibuse. französiert arquebuse), wird schon Anfang des 15. Jahrh. als Waffe des Fußvolks (Arkebusiere) genannt.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arkebuse — Arkebūse (frz.), eine Raketenbolzen schießende Armbrust, später s.v.w. Hakenbüchse, ein langes Feuerrohr mit Radschloß und einem den Rückstoß beim Schusse auffangenden Haken; schoß Kugeln von 4 Lot (66 g); es gab auch Halbhaken und Doppelhaken (s …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arkebuse — Mit Hakenbüchse und Arkebuse wird eine vielfältige Familie von Vorderladern des 15. und 16. Jahrhunderts bezeichnet. Diese finden sich in Europa und Asien mit Luntenschloss und einem Kaliber von etwa 18 bis 20 Millimetern[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Arkebuse — Ar|ke|bu|se 〈f. 19〉 schweres Gewehr aus dem 15. Jh., beim Schießen in einen Haken zu hängende Handfeuerwaffe; Sy Hakenbüchse [<frz. arquebuse „Büchse“ <ital. archibuso <ndrl. haakbus „Hakenbüchse“, mit Anlehnung an lat. arcus „Bogen“] *… …   Universal-Lexikon

  • Arkebuse — Ar|ke|bu|se 〈f.; Gen.: , Pl.: n〉 1. 〈urspr.〉 eine Armbrust 2. 〈15. Jh.〉 Handfeuerwaffe, beim Schießen in einen Haken zu hängen, Hakenbüchse [Etym.: <frz. arquebuse »Büchse« <ital. archibuso <ndrl. haakbus »Hakenbüchse«; beeinflusst von… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Arkebuse — Ar|ke|bu|se die; , n <aus fr. arquebuse »Büchse«, dies aus älter niederl. hakebusse »Hakenbüchse«> Handfeuerwaffe des 15./16. Jh.s …   Das große Fremdwörterbuch

  • Arkebuse — Ar|ke|bu|se, die; , n <niederländisch, »Hakenbüchse«> (Gewehr im 15./16. Jahrhundert) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Arkebūse, die — Die Arkebūse, plur. die n, aus dem Franz. Arquebuse, eine veraltete Art Feuergewehres, welche im Deutschen eine Hakenbüchse genannt wurde, S. dieses Wort. Daher der Arkebusīer, des s, plur. ut nom. sing. ein damit bewaffneter Soldat; arkebusīeren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tanegashima-Arkebuse — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”