Aschaffenburg

Aschaffenburg, Stadt im bayer. Unterfranken, von dem Bache Aschaf genannt, am südl. Abhange des Speßhart und am Main, mit 10000 E., lebhaftem Verkehr, herrlichem Schlosse, schönen Kirchen, Gymnasium, Erziehungsanstalt der engl. Fräulein, Gewerbsschule, Kranken- und Bürgerspital, Theater, Casino; die Industrie ist nicht unbedeutend. – Auf dem Platze von A. stand einst ein röm. Kastell, die fränk. Hausmeier bauten auf dessen Trümmern des Königsforstes Speßhart wegen ein Jagdschloß, St. Bonifacius eine Kirche und im 8. Jahrh. kommt A. bereits als eine Stadt vor. Später wurde es bayerisch, Herzog Otto gab es 974 dem von ihm zu A. gegründeten Chorherrenstifte, mit der Propstei des Stiftes kam A. an die Erzbischöfe von Mainz, von denen es mit Freiheiten begünstigt, mit der steinernen Mainbrücke beschenkt und zur Sommerresidenz erhoben wurde. Im 30jährigen Kriege litt A. sehr viel; in Folge der franz. Revolution kam es 1803 an den Fürsten Primas, 1814 an Bayern.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ASCHAFFENBURG — ASCHAFFENBURG, city in Bavaria, Germany. Jews are first mentioned as living in Aschaffenburg in 1147. Abraham, a scholar and colleague of meir b. baruch of Rothenburg, lived there in the 13th century. A synagogue is mentioned in 1344. Outbreaks… …   Encyclopedia of Judaism

  • Aschaffenburg — Saltar a navegación, búsqueda Castillo Johannisburg Aschaffenburg es una ciudad de Baviera que sirve de puerto sobre el río Meno y forma el extremo noroeste del Canal Rin Meno Danubio. Luis I de Baviera la denominó la Niza bávara …   Wikipedia Español

  • Aschaffenburg — Aschaffenburg, 1) sonst Vicedom od. Oberamt des Obererzstiftes vom Kurfürstenthum Mainz, 18 QM. groß; 2) daraus mit Hinzuziehung der Mainzischen Ämter Aufenau, Lohr, Prozelten, Klingenberg, Orb u. des Würzburgischen Amtes Aura, 802 entstandenes… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aschaffenburg — Aschaffenburg, Stadt im bayr. Reg. Bez. Unterfranken, r. am Main (Mündung der Aschaff), (1900) 22.184 E., Garnison, Land und Amtsgericht, Forstakademie, Technikum, Schloß Johannisburg (Sammlungen), Pompejanum Ludwigs I.; ehemal. Hauptstadt des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aschaffenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aschaffenburg — Infobox German Location type = Stadt Wappen = Wappen Aschaffenburg.png lat deg = 49 |lat min = 58 | lat sec=0 lon deg = 9 |lon min = 09 | lon sec=0 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Lower Franconia Landkreis = Kreisfreie Stadt… …   Wikipedia

  • Aschaffenburg — Aschạffenburg,   1) kreisfreie Stadt, im Regierungsbezirk Unterfranken, Bayern, Verwaltungssitz des Landkreises Aschaffenburg, 129 m über dem Meeresspiegel, an der Westseite des Spessarts, am Eintritt des Mains in die Untermainebene, 67 000… …   Universal-Lexikon

  • Aschaffenburg — Aschaffenbourg Aschaffenbourg …   Wikipédia en Français

  • Aschaffenburg — ▪ Germany       city, Bavaria Land (state), south central Germany. It lies on the right bank of the canalized Main River near the mouth of the Aschaff River and at the foot of the forested Spessart (mountains), 20 miles (30 km) southeast of… …   Universalium

  • Aschaffenburg — Original name in latin Aschaffenburg Name in other language Asafenburga, Asafenmpournk, Aschaffenbourg, Aschaffenburg, Aschaffenburgum, Ashafenburg, Ashaffenburg, Auscheffenburg, Aafenburga, Gorad Ashafenburg, ZCB, a sha fen bao, ashaffenburuku,… …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”