Audh, Oude

Audh, Oude, Fürstenthum in Vorderindien, südl. von Nepaul, 1370 QM. groß mit 6 Mill. E., eines der Trümmer von dem Reiche des Großmoguls; es ist abhängig von dem engl.-indischen Reiche, bezahlt Tribut und wird in neuester Zeit sehr bedrängt. Die Einwohner sind der Mehrzahl nach Hindu, der Fürst Mohammedaner. Hauptstadt Lucknow mit 300000 E.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audh — (Oude), 1) Provinz in Vorderindien, auf der Nordseite des Ganges, zwischen Nepaul, Bahar, Allahabad, Agra u. Delhi; 1376 QM., mit 3,700,000 Ew., meist Hindus; nördlich gebirgig, südlich eben u. fruchtbar, zum Theil auch haidig u. waldig;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oude [2] — Oude (spr. Audh), 1) bis zur Einverleibung in das Angloindische Reich ein Königreich in der[524] nördlichen Hälfte Indiens, im Norden von Nepaul, sonst nach allen Seiten hin von englischem Gebiete begrenzt, besitzt ein Areal von 1122 QM. u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Audh — (Oudh, Oude, spr. aud), Teil der Nordwestprovinzen des britisch ind. Kaiserreichs (s. Karte »Ostindien«), zwischen Ganges und Nepal, 63,983 qkm groß mit (1891) 12,650,831 Einw. (11,016,209 Hindu, 1,620,930 Mohammedaner, 9316 Christen). Das fast… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Oude — Oude, s. Audh …   Herders Conversations-Lexikon

  • Großbritannien [2] — Großbritannien (Gesch.). I. Von der Erhebung des Hauses Hannover auf den englischen Thron bis zu den Französischen Revolutionkriegen 1714–1793. Im Jahre 1707 waren die Reiche England u. Schottland durch einen Parlamentsbeschluß unter dem Namen G …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fizabad — (Fyzabad, Feisabad, Bangla), Stadt Residenz des letzten Nabob von Aude) in der Provinz Audh (Oude) der indobritischen Präsidentschaft Bengalen (Vorderindien), am Gograh, hat Festungswerke u. Handel, sonst mehrere 100,000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lakhnau — (Lucknow), zweite Hauptstadt (abwechselnd mit Allahabad) der britisch ind. Provinz Nordwestprovinzen und Audh, insbes. des letztern (s. Audh) sowie der Division L. (31,156 qkm mit [1901] 5,977,086 Einw.), unter 26°52´ nördl. Br., an der Gumti mit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gogra — (Gograh, Goggra), Fluß in Vorderindien, entspringt in zwei Quellenflüssen auf dem südlichen Abhange des Himalaya, die sich bei Burtapur in der Provinz Oude (Audh) der Präsidentschaft Bengalen vereinigen, durchfließt dann diese Provinz u. fällt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gorucpoor — (spr. Gorokpur), 1) District in der Provinz Oude (Audh) der indobritischen Präsidentschaft Bengalen (Vorderindien); 400 QM., 100,000 Ew., den Engländern unmittelbar unterworfen; 2) Hauptstadt darin, am Bohein u. Rapty; 54,000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Oudh — u Oude o Audh o Avadh Antigua provincia de la India británica. Actualmente constituye la porción nororiental del estado de Uttar Pradesh. Recibió su nombre por Ayodhya, la capital del antiguo reino de Kosala, que prácticamente fue coextensivo con …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”