Aufhissen

Aufhissen, im Seewesen, die Segel aufziehen; eine Last mittelst eines Taues in die Höhe ziehen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufhissen — Aufhissen, verb. reg. act. welches nur in den Seestädten üblich ist, aufziehen, in die Höhe ziehen. Die Segel aufhissen. Waaren, Güter aufhissen. So auch die Aufhissung. Anm. Niedersächs. hissen, uphissen, Dän. ophisse, Schwed. hissa, Engl. hoise …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aufhissen — (Seew.), eine kleinere Last mittelst eines Taues, bes. aber die Segel in die Höhe ziehen; bei einer größeren Last heißt es aufholen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufhissen — (aufheißen), s.v.w. Heißen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • aufhissen — aufhissen:⇨hissen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufhissen — auf|his|sen <sw. V.; hat: hissen: die Segel a. * * * auf|his|sen <sw. V.; hat: hissen: die Segel a.; im Jugendlager wurden als Erstes die Wimpel aufgehisst …   Universal-Lexikon

  • hissen — aufhissen, aufziehen, flaggen, heißen, hochziehen, in die Höhe/nach oben ziehen. * * * hissen:aufhissen·[auf]heißen·hochziehen;auch⇨flaggen hissenindieHöheziehen,hochziehen,hochwinden,flaggen,hieven …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Eugen Adam — Eugen Adam. Kabinettfotografie Aufhissen der deutschen Fahne auf dem Fort Va …   Deutsch Wikipedia

  • Manoeuvre — (fr., spr. Mannöhwer), 1) Bewegung, Wendung; 2) das zu einem strategischen Zweck bestimmte Ganze einzelner taktischen Evolutionen. Das Manoeuvriren u. die Manoeuvrirkunst besteht in der Fertigkeit, Truppen aller Art auf jedem practicablen Terrain …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Reibeholz — Reibeholz, 1) so v.w. Reibescheid; 2) walzenförmige [940] Stücken Holz, welche an dem Bauche des Schiffes herabhängen, damit, wenn Schiffe an einander oder stoßen, sie sich nicht einander beschädigen; 3) ähnliche Hölzer an den Seiten u. an dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufholen — Aufholen, 1) (Seew.), s. u. Aufhissen; 2) ein Schiff so richten, daß es wieder schärfer an den Wind segelt; 3) (Wasserb.), ein versunkenes Werk durch Faschinen wieder erhöhen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”