Ausfuhrprämien

Ausfuhrprämien verdanken ihren Ursprung dem Merkantilsystem, welches in denselben ein wirksames Mittel erblickte, den Handel zum Ankauf der vaterländischen Produkte und Fabrikate behufs deren Ausfuhr nach fremden Staaten aufzumuntern und damit auch mittelbar die Einfuhr edler Metalle zu vermehren. Das A. Smithʼsche oder Fabriksystem hat diese Prämien auf die Rückerstattung der Zölle und innern Verbrauchssteuern beschränkt, welche auf den Fabrikatsmaterialien ruhen, die zu den ausgehenden Fabrikaten verwendet werden. S. Rückzölle.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausfuhrprämien — Ausfuhrprämien, staatliche Unterstützungen, die gewissen Gewerbezweigen bei der Ausfuhr ihrer Produkte gewährt werden. Sie werden entweder direkt durch Zahlung von Geldbeträgen oder indirekt durch Rückvergütung gezahlter Steuern oder Zölle… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zuckersteuer — Zuckersteuer. Der Zucker, vornehmlich Genußmittel, ist ein ergiebiger und geeigneter Gegenstand der Besteuerung. Die Erhebung der auf ihn gelegten Abgabe ist einfach, wenn sie, wie beim ausschließlichen Verbrauch von Kolonialzucker, lediglich auf …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ausfuhr — (Export), die nach Raum, Gewicht oder Wert bemessene Warenmenge, die ein Land an andre absetzt. Die A. wird dadurch ermöglicht, daß das ausführende Land, durch Natur oder Kulturentwickelung begünstigt, die Ware billiger herzustellen vermag als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Экспорт — определенная весом или стоимостью совокупность товаров, вывезенных в известный период времени из данной страны за границу, и противополагаемый ему импорт (привоз) суть два момента международного обмена, обусловливаемого разделением труда. Народ… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Agrarmarktordnung — Marktordnungen für Agrarprodukte sind ein zentrales Instrument der Agrarpolitik der Europäischen Union (EU) für den gemeinsamen Agrarmarkt. Marktordnungen sind für nahezu jedes Agrarprodukt vom Getreide über Wein, Zucker bis hin zu Bananen… …   Deutsch Wikipedia

  • Marktordnung — Marktordnungen für Agrarprodukte sind ein zentrales Instrument der Agrarpolitik der Europäischen Union (EU). Marktordnungen sind für nahezu jedes Agrarprodukt vom Getreide über Zucker bis hin zu Bananen erlassene EU Verordnungen. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Korngesetze — Korngesetze, 1) im Allgemeinen sämmtliche den Getreidehandel betreffende Gesetze; besonders 2) (Corn Bill) die ehemals in Großbritannien gültigen gesetzlichen Bestimmungen über die Einfuhr fremden Getreides. Seit der Eroberung durch die Normannen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Лексис — (Вильгельм Lexis, род. в 1837 г.) немецкий экономист; был проф. в Страсбурге и Дерпте, теперь в Геттингене. Написал: Die französischen Ausfuhrprämien (Бонн, 1870; содержит весьма ценные рассуждения по методологии политической экономии);… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Wirtschaftsgeschichte der Stadt Braunschweig — Die Wirtschaftsgeschichte der Stadt Braunschweig ist eng mit der Geschichte und Wirtschaft des Braunschweiger Landes und der näheren Umgebung der Stadt Braunschweig verbunden. Bereits die Stadtgründung dürfte mit der günstigen Lage am… …   Deutsch Wikipedia

  • Volkswirthschaftslehre — (Nationalökonomie), nach K. H. Rau der eine der beiden Haupttheile der politischen Ökonomie, u. zwar der, welcher (während der andere od. praktische Haupttheil, d.i. die wirtschaftliche od. ökonomische Politik, die Regeln für das Verfahren der… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”