Baal

Baal bedeutet ursprünglich Herr, einziger Gott, Herrscher des Himmels, doch ist B., der Herr schlechthin bei den meisten semitischen Völkern zunächst zum Sonnengotte, dann zum Stifter von Babylon und Vater des Ninus, endlich zu einem Riesen zusammengeschrumpft und in anderer Richtung als der furchtbare, zerstörende Gott zum Moloch geworden. Die spätern Griechen und Römer faßten den B. als Zeus oder Jupiter, Chronos oder Saturn, auch als den ältern Herkules. Die ursprüngliche Bedeutung Herrscher erhielt sich in punischen Eigennamen wie Hannibal, Hasdrubal, Maharbal. Der B. dienst wurde von phönizischen Handelsleuten als Dienst des menschenmörderischen Moloch in Verbindung mit der unzüchtigen Mylitta (Astarte) weit verbreitet. Bei den Israeliten riß der ebenso grausame als wollüstige Gottesdienst mehr als einmal ein und unter Ahab und der Sidonierin Jesabel wimmelte Samaria von Priestern des B. und der Astarte. Vergl. Beelzebub.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baal — Saltar a navegación, búsqueda Baal de Ugarit, Louvre. Baal (semítico cananeo: Baʕal [ …   Wikipedia Español

  • BAAL — Divinité adorée dans de nombreuses communautés du Proche Orient antique, spécialement par les Cananéens, qui semblent en avoir fait un dieu de la fertilité. Le terme sémitique baal (en hébreu, ba‘al ) signifiait «possesseur» ou «seigneur», bien… …   Encyclopédie Universelle

  • Baâl — Baal Pour les articles homonymes, voir Baal (homonymie). Stèle de Baal au foudre …   Wikipédia en Français

  • Baal — ist der Familienname folgender Personen: Jan van Baal (1909–1992), niederländischer Ethnologe und Gouverneur von Niederländisch Neuguinea (1953–1958) Johann Baal (1657–1701), deutscher Komponist des Barock Karin Baal, (* 1940), deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Baal — 〈m.; s, e od. im; im Vorchristentum〉 westsemit. Gottheit des Sturms u. der Fruchtbarkeit [hebr.] * * * Baal: semitischer Wetter u. Himmelsgott. * * * I Baal   [auch baːal, westsemitisch ba̒lu, hebräisch ba̒al »Herr«] der, s/ e und ...lim, bei den …   Universal-Lexikon

  • Baal — era una divinidad (probablemente el sol) de varios pueblos situados en Asia Menor y su influencia: los cananeos, los caldeos, los babilonios, los sidonios y los israelitas. Su significado se aproxima al de amo o señor. En la Biblia Baal (בעל… …   Enciclopedia Universal

  • Baal — Ba al (b[=a] al), n.; Heb. pl. {Baalim} ( [i^]m). [Heb. ba al lord.] 1. (Myth.) The supreme male divinity of the Phoenician and Canaanitish nations. [1913 Webster] Note: The name of this god occurs in the Old Testament and elsewhere with… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • baal — baal; baal·ism; baal·ist·ic; baal·ite; baal·ize; baal·shem; …   English syllables

  • Baal —    Baal is the fertility god of the northern Semites, in eternal conflict with Mot, the god of death or infertility; he is sometimes victorious and sometimes defeated but always comes to life again. The name means ‘Lord’ and was applied to the… …   Who’s Who in non-classical mythology

  • Baal — [bā′əl] n. pl. Baalim [bā′əlim] or Baals [LL < Heb baal] 1. among some ancient Semitic peoples, orig., any of a number of local fertility gods; later, a chief god 2. a false god; idol Baalism n. Baalite [bā′əlīt΄] n …   English World dictionary

  • Baal — (»Herr«) hieß bei den Kanaanäern ursprünglich jeder Gott, den man an einem bestimmten Orte wohnend und wirkend dachte und demgemäß ebendort verehrte. Jeder Ort, jeder Berg hatte seinen B., daher die vielen phönikisch kanaanäischen geographischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”