Baktrien

Baktrien, das jetzige Balk, Hochland im Flußgebiet des Oxus, im vorgeschichtl. Alterthum ein mächtiges Reich, wahrscheinlich der Ursitz der Zendreligion, später die nordöstlichste Provinz des pers. Reichs. Alexander der Gr. gründete hier 12 Städte und ließ 14000 Griechen zurück; um 256 v. Chr. machte sich der Statthalter Diodotus von dem syr. Seleucidenreiche unabhängig und gründete ein baktr.-griech. Reich, das zur Zeit seiner Blüthe Kabul und das Pendschab umfaßte und nach Justin 1000 Städte zählte. Durch das Partherreich von dem griech. und röm. Europa abgeschlossen, blieb das baktr. Reich außer dem europ. Gesichtskreise; dies verlautete jedoch, daß 126 von den Parthern und 25 v. Chr. Baktra und die Indusländer von scyth. Stämmen erobert worden seien. Später wurde Baktra ein Theil des neupers. Reichs, dann des Khalifats, bei dessen Verfall kam es an türk, Dynastien, wurde von Dschingiskhan und Timur verwüstet und im 16. Jahrh, setzten sich die Usbeken fest, die es bis jetzt behauptet haben. Seit die Engländer zuerst reisend und dann erobernd gegen Nordindien vorgedrungen sind, har die Geschichte des baktr.-griech. Reiches durch den Fund zahlreicher Münzen aus jener Periode eine wenn auch noch immer lückenhafte Ergänzung gefunden. (Raoul Rochette, Prinsep, Wilson, Lassen: indische Alterthumskunde, Bonn 1844–52.)


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baktrien — (griechisch Βακτριανή, persisch ‏باختر‎ / Bākhtar, lat. Bactria, chines. 大夏 Da Xia) ist der historische Name einer Landschaft um die ehemalige Hauptstadt Baktra (das heutige Balch), die nördlich des Hindukusch und südlich des Flusses… …   Deutsch Wikipedia

  • Baktrien — (Baktriana, Baktria), 1) (a. Geogr.), Landschaft Asiens, umfaßte das jetzige Balkh u. einen Theil der Bucharei, zwischen dem Paropamisos u. Oxos, war mehr gebirgig als eben; Flüsse: Oxos, Zariaspis, Artamis, Dargidos (Baktros); Producte:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baktrĭen — Baktrĭen, Name einer alten Landschaft im Innern Asiens (s. Karte »Alexanders d. Gr. Reich«), welche die fruchtbare Talebene des Oxus zwischen dem Paropanisos im S. und den Ausläufern des Imaos (Tiënschan) im N. umfaßt, etwa die Gegend des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Baktrien — Baktrĭen (Baktra, Baktriane), im Altertum das Stromgebiet des obern Oxus (Amu darja) zwischen dem Paropanisus (Hindukusch), dem Flusse Margos (Murghab) und den sogdischen Bergen (Altrigebirge) [Karte: Die Alte Welt I], in uralter Zeit Schauplatz… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Baktrien — Bạktri|en,   griechisch Baktria, altiranisch Bạchtrisch, historische Landschaft in Asien, zu beiden Seiten des oberen und zum Teil auch des mittleren Oxus (heute Amudarja), entsprach etwa dem heutigen nördlichen Afghanistan; Grenzen bildeten im …   Universal-Lexikon

  • Baktrien — Bạk|t|ri|en (altpersische Landschaft) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Eukratides I. (Baktrien) — Goldstater des Eukratides I. Es handelt sich um die größte jemals in der Antike geprägte Goldmünze Eukratides I. war ein griechisch baktrischer König, der von etwa 171 bis 145 v. Chr. regierte. Er beseitigte in Baktrien die regierende Dynastie… …   Deutsch Wikipedia

  • Agathokles (Baktrien) — Münze des Agathokles Zweisprachige Münze des Agathokles mit indischen Gottheiten: Vasudeva …   Deutsch Wikipedia

  • Demetrios I. (Baktrien) — Silbermünze Demetrios I. mit Elefantenschädel Symbolik und Herkules Demetrios I. († um 182 v. Chr. oder um 175 v. Chr.) war ein griechisch baktrischer König, der etwa ab 200 v. Chr. regierte. Er war der Sohn seines Vorgängers Euthydemos I.… …   Deutsch Wikipedia

  • Demetrios II. (Baktrien) — Münze Demetrios II. Demetrios II. war ein griechisch baktrischer König, von dem wenig bekannt ist und dessen Datierung umstritten ist. Die frühere Forschung setzte ihn in der Zeit um 180 v. Chr. an und sah in ihm einen Vasallenkönig und Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”