Bangold

Bangold, Jos. Konr. v., geb. 1780 zu Spalt in Bayern, Soldat in württemb. Diensten seit 1803, machte alle Feldzüge von 1806–15 mit, wurde 1814 Oberst, 1838 Generallieutenant, nahm 1842 seinen Abschied und st. 1851 zu Kannstadt; beschäftigte sich in der letzten Zeit als Schriftsteller mit den religiösen Fragen der Gegenwart in freimaurerischer Richtung.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bangold — Bangold, Jos. Konr. v. B., geb. 1780 zu Spalt in Baiern, trat, nachdem er Theologie u. später Medicin studirt hatte, 1803 in die württembergische Armee ein, in welcher er an den Feldzügen bis zum Jahre 1814 Theil nahm, avancirte, nachdem er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Joseph Konrad von Bangold — (* 26. November 1780 in Spalt; † 27. März 1851 in Cannstatt) war ein württembergischer General. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Schriften 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • 26. Division (1. Königlich Württembergische) — Die 26. Division (1. Königlich Württembergische) war ein württembergischer Großverband der Armee des Deutschen Kaiserreiches. Das Divisionskommando stand in Stuttgart. Die Division war Teil des XIII. (Königlich Württembergisches) Armee Korps.… …   Deutsch Wikipedia

  • Corps Onoldia Erlangen — Bundeszeichen des Corps Onoldia Erlangen Das Corps Onoldia Erlangen ist ein Corps (Studentenverbindung) im Kösener Senioren Convents Verband (KSCV), dem ältesten Dachverband deutscher Studentenverbindungen. Das Corps ist pflichtschlagend und… …   Deutsch Wikipedia

  • Spalt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm I. (Württemberg) — König Wilhelm I. von Württemberg im Jahr 1827 Friedrich Wilhelm Carl (* 27. September 1781 in Lüben in Schlesien; † 25. Juni 1864 in Cannstatt) war von 1816 bis 1864 als Wilhelm I. der zweite König von Württemberg. Nachdem Wilhelms Jugend von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”