Ackerkrume

Ackerkrume, die obere Schichte des Ackerbodens, welche die eigentlichen nährenden Bestandtheile enthält; ihre größere oder geringere Tiefe kommt beim Anbau sehr in Betracht und bestimmt hauptsächlich den Werth des Ackers.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ackerkrume — Ackerkrume, die durch Bearbeitung u. Düngung gelockerte Ackererde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ackerkrume — Ackerkrume, s. Boden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ackerkrume — Ackerkrume,die:⇨Ackerboden …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ackerkrume — Stoppelfeld nach der Getreideernte Ein Acker, auch Feld genannt, ist ein landwirtschaftlich genutzter Boden, der regelmäßig zum Beispiel mit einem Pflug bearbeitet und mit einer Feldfrucht bestellt wird. Als Ackerkrume wird die lockere, mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Ackerkrume — Ạcker|kru|me 〈f. 19〉 oberste Schicht des Ackers, soweit sie mit den Ackergeräten erreicht wird * * * Ạcker|kru|me, die (Landwirtsch.): oberste Schicht des bearbeiteten Ackerbodens mit hohem Humusgehalt. * * * Ackerkrume,   durch regelmäßige… …   Universal-Lexikon

  • Untergrund — Untergrund, ist diejenige Erd od. Gebirgsschicht, welche sich unter der Ackerkrume befindet. Der U., welcher von sehr großem Einfluß auf die Güte des Bodens u. das Gedeihen der Gewächse ist, kommt in den verschiedensten Mischungen vor. Den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bodenphysik — Bodenphysik, die Lehre von den physikalischen Eigenschaften des Bodens und deren Beziehungen zu den chemischen Vorgängen in der Vegetationsschicht sowie zu dem Wachstum der Kulturpflanzen; von G. Schübler [1] begründet, durch W. Schumacher u.a.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ackerhochbeet — Wölbäcker, auch Hochäcker oder Ackerhochbeete genannt, entstanden bis ins Mittelalter durch die Verwendung nicht wendbarer Pflugscharen. Die eisernen Pflüge wurden von Ochsen oder Pferden gezogen. Sie konnten die Ackerkrume nur in eine Richtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochacker — Wölbäcker, auch Hochäcker oder Ackerhochbeete genannt, entstanden bis ins Mittelalter durch die Verwendung nicht wendbarer Pflugscharen. Die eisernen Pflüge wurden von Ochsen oder Pferden gezogen. Sie konnten die Ackerkrume nur in eine Richtung… …   Deutsch Wikipedia

  • Boden [2] — Boden (Landwirthsch.), 1) ist der Theil des festen Erdkörpers, der mit einem gröberen od. feineren pulverartigen Stoff bedeckt ist; derselbe erscheint in den mannichfaltigsten Abstufungen des Zusammenhangs, der Schwere, Farbe etc. u. besteht aus… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”