Bardewiek, Bardowiek

Bardewiek, Bardowiek, hannov. Flecken an der Ilmenau, 1700 E., ward Stadt und Bischofssitz durch Karl d. Gr., lange Zeit die blühendste Handelsstadt Norddeutschlands, 1189 von Heinrich dem Löwen zerstört, weil es ihn, seinen ehemaligen Herrn, verhöhnt hatte; als Denkmal der alten bessern Zeit steht noch die Domkirche.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bardewiek — Bardewiek, s. Bardowiek …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bardowiek — (Bardewiek), Flecken im preuß. Reg. Bez. und Landkr. Lüneburg, an der Ilmenau, (1900) 2002 E., Reste eines gewaltigen Doms; bis zur Zerstörung durch Heinrich den Löwen (1189) bedeutendster Handelsplatz in Norddeutschland …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”