Bartsch [2]

Bartsch, Joh. Adam v., geb. 1757 in Wien, gest. daselbst als erster Custos der Hofbibliothek 1821, berühmter Kupferstecher (500 Blätter aus jeder Schule, namentlich der niederländ.) und Schriftsteller über seine KunstCatalogue de toutes les estampes de Rembrandt,« Wien 1797, und le peintre graveur, Wien 1802–1821). Verzeichniß seiner Werke von seinem Sohn Friedrich Adam »Catalogue des estampes de J. A. de B.« (Wien 1818).


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartsch [2] — Bartsch, 1) Adam, Ritter von, Kupferstecher und Kunstschriftsteller, geb. 17. Aug. 1757 in Wien, gest. 21. Aug. 1821 in Hietzing bei Wien, bildete sich unter Domaneck und Schmutzer zum Kupferstecher aus und wurde 1781 Aufseher der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bartsch [2] — Bartsch, 1) die falsche Bärenklau (Heracleus sphondylium); 2) kosentartiger Trank der gemeinen Polen u. Preußen, aus dem Kraute der falsche Bärenklaue bereitet. Das abgekühlte wässerige De coct davon wird durch Sauerteig in gelinde Gährung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bartsch [2] — Bartsch, Karl, Germanist und Romanist, geb. 25. Febr. 1832 zu Sprottau, 1858 Prof. zu Rostock, seit 1871 in Heidelberg, gest. das. 19. Febr. 1888, verdient durch die Herausgabe älterer deutscher und franz. Dichtungen (»Deutsche Liederdichter des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bartsch [3] — Bartsch, 1) Joh. Adam Bernhard v. B., geb. 1757 zu Wien, widmete sich der Kupferstecherkunst sein ungewöhnliches Talent, sowie sein kritische Scharfblick erregte bald die Aufmerksamkeit hochgestellter Personen. Nachdem B. die Kupferstichsammlung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bārtsch — Bārtsch, S. Bärenklau 2 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bartsch von Sigsfeld — Rudolf Hans Bartsch von Sigsfeld Rudolf Max Wilhelm Hans Bartsch von Sigsfeld (* 9. Februar 1861 in Bernburg (Saale); † 1. Februar 1902 in Zwijndrecht (Belgien)) war ein deutscher Luftschiffkonstrukteur. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bartsch — I Bạrtsch   die, polnisch Barycz [ baritʃ], rechter Nebenfluss der Oder, Polen, 133 km lang, durchfließt zum Teil sumpfiges Gebiet (Bartschbruch) mit Fischteichanlagen (besonders Karpfen), mündet östlich von Glogau.   II Bạrtsch,   1) Johann… …   Universal-Lexikon

  • Wilhelm Bartsch — (* 2. August 1950 in Eberswalde) ist ein deutscher Schriftsteller. Wilhelm Bartsch auf dem Erlanger Poetenfest 2011 Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfram [2] — Wolfram von Eschenbach, der größte deutsche Dichter des Mittelalters, gebürtig aus Eschenbach (Mittelfranken), aus einem ritterlichen Geschlecht, lebte gegen Ende des 12. und Anfang des 13. Jahrh.; verfaßte außer einigen Liedern das Ritterepos… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jürgen Bartsch — (geborener: Karl Heinz Sadrozinski; * 6. November 1946 in Essen; † 28. April 1976 in Lippstadt Eickelborn) war ein pädophiler Serienmörder, der in der bei Wuppertal gelegenen Stadt Velbert vier Kinder ermordete. Inhaltsverzeichnis 1 Kindheit 2… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”