Bassoragummi

Bassoragummi, weißes oder gelbliches Gummi, als Ersatz des Traganth in Kattundruckereien gebraucht.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basragummi — Basragummi, so v.w. Bassoragummi …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bassorin — (Chem.), eine Art Gummi, die sich im Bassoragummi, Traganthgummi u. in vielen Samenkernen, wie Leinsamen Quittenkernen, Bockshornsamen, in der Eibischwurzel etc. findet; es ist gleich dem Arabischen Gummi zusammengesetzt, weniger durchscheinend u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bassōra — Bassōra, Stadt, so v.w. Basra. Daher Bassōragummi, eine Art des arabischen Gummis, wahrscheinlich von einer Acacienart stammend, weiß od. honiggelb, mit mehlartigem Überzuge, in meist flachen od. länglichen, 3 Zoll langen Stücken; Surrogat des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cerasīn — (Prunin, Chem.), Gummi der Kirsch , Abrikosen u. Pflaumenbäume, geschmack u. geruchlos, gelblich, spröde, hart u. durchsichtig, in Äther, Alkohol u. Wasser unauflöslich, von letzterem eine große Menge einsaugend, aufquellend u. klebend; Wasser… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gummi toridonense — Gummi toridonense, so v.w. Bassoragummi …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kuteeragummi — (Kutiragummi), so v.w. Bassoragummi …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gummi [1] — Gummi, alle diejenigen amorphen, in Alkohol unlöslichen, in Wasser löslichen oder nur quellbaren Pflanzenstoffe, die entweder durch (rückschreitende) Umwandlung der Zellmembran entstehen (pathologische Gummosis) oder an Wundstellen bei… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”