Baumwollenindustrie

Baumwollenindustrie. Sie hat in Europa durch die Maschinenspinnerei (1770–1780) und den mechanischen Webstuhl (power loom, 1792 von Cartwright erfunden) einen ungeheuren Aufschwung genommen und die früher einheimische Leinenindustrie in Hintergrund gedrängt; gleichzeitig hat aber die europäische durch ihr mechanisches Uebergewicht die B. in Ostindien und in der Levante fast vernichtet, weil die Handspinnerei und Handweberei den Maschinenleistungen nicht gewachsen ist. England besitzt 2 Drittheile der B. der ganzen Erde und verdankt ihr hauptsächlich seinen Reichthum; die Dampfmaschine hat ihm dieses riesenmäßige Uebergewicht verschafft. 1852 erzeugte England 6451/2 Mill. Pf. Baumwollengarn, nach dem declarirten Werthe wurden ausgeführt für 61/2 Mill. Pfd. Sterl. Baumwollengarn (davon nimmt der deutsche Zollverein das Meiste ab) und für 23301278 Pfd. Sterl. Baumwollenfabrikat. Die engl. B. beschäftigt 11/4 Mill. Arbeiter. Auf dem Festlande ist die schweizerische B. verhältnißmäßig die bedeutendste und beschäftigt 1/8 der ganzen Bevölkerung, im Zollvereine die sächs. und preuß. 1850 hatte Oesterreich 206 Spinnereien mit 1453843 Spindeln und fast 30000 unmittelbaren Arbeitern, die Zahl der Weber beträgt wenigstens 300000; Druckerei, Färberei und Appretur beschäftigen ungefähr 50000 M. – Das Rohmaterial bezieht Europa aus der Türkei, Aegypten, Ostindien, Westindien, Brasilien, vorzüglich aber aus Nordamerika, das 1852 nicht weniger als 1105 Mill. Pfd. Baumwolle ausführte und davon mehr als 2/3 nach England, so daß dieses gleichsam von Amerika abhängig ist, wie denn überhaupt eine nachhaltige Störung seiner B. England die tiefste Wunde beibringen würde.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baumwollenindustrie — Baumwollenindustrie, s.u. Baumwolle III …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Österreich [2] — Österreich, Kaiserstaat in Europa; grenzt im Norden an Baiern, Sachsen, Preußisch Schlesien u. Rußland (Polen), im Osten an Rußland u. die Türkei (Moldau), im Süden an die Türkei (Walachei, Serbien u. Ejalet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Baumwolle — (arab. Kutun, daher englisch Coton, Cottonwool. franz. Coton, ital. Cotone, span. Algerien, holl. Katoen), wollige Fäden der Fruchtkapsel einiger Pflanzenarten, bes. aus der wärmeren Erdgegend.i. Die Baumwollenpflanze: die Mutterpflanze der B.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinrich Herkner — (* 27. Juni 1863 in Reichenberg; † 27. Mai 1932 in Berlin) war ein deutsch tschechischer Nationalökonom. Herkner unterrichtete als Professor in Freiburg im Breisgau (1890 1892), Karlsruhe (1892 1898), Zürich (1898 1907), an der TU Berlin (1907… …   Deutsch Wikipedia

  • Manchester [1] — Manchester (spr. Männtschest r), 1) Stadt in der englischen Grafschaft Lancaster, am Irwell, über welchen hier eine gußeiserne Brücke mit nur Einem Bogen von 120 Fuß Spannung u. zwei steinerne Brücken führen; sie verbinden das eigentliche M. mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Masulipatam — Masulipatam, 1) District der britischen Präsidentschaft Madras in Ostindien, 223 QM., mit 520,860 Ew.; 2) Hauptstadt darin, an der Nordseite eines Mündungsarmes des Kistna, in einer weiten u. sumpfigen Ebene; 28,000 Ew., worunter 4000… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mesagne — Mesagne, Flecken in der neapolitanischen Provinz Terra d Otranto; Schloß, Baumwollenindustrie, Olivenbau; 6700 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • New Orleans — (spr. Njuh Orlihns), 1) der frühere Name (Gebiet von N. O.) des heutigen Staates Louisiana; 2) Einfuhrhafen, Gerichtssitz (Seat of Justice) u. Hauptstadt des Kirchspiels (Parish) Orleans im Staate Louisiana, die größte u. wichtigste Stadt des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Russisches Reich [1] — Russisches Reich. A) Lage, Grenzen u. Größe. Ausgebreitetstes Reich der Erde u. größtes, welches je die Welt sah (das Römische Reich war kaum 1/4 so groß); erstreckt sich über Osteuropa u. Nordasien, sowie über mehre Inseln zwischen Asien u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schweiz [1] — Schweiz (Helvetische Eidgenossenschaft, Geogr), ein aus 22 Cantonen bestehender Bundesstaat in Mitteleuropa, welcher früher Helvetien hieß u. den jetzigen Namen von dem wichtigsten der Urcantone, Schwyz, erhielt; grenzt an Baden, den Bodensee,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”