Bautzen

Bautzen, Budissin, Stadt in der sächs. Oberlausitz an der Spree, 11000 E., Sitz der Kreisdirection, eines Oberappellationsgerichts und kath. Domstifts; Gymnasium, Schullehrerseminar, zwei öffentliche Bibliotheken; die bedeutende Industrie liefert Strümpfe, Wollen- und Baumwollentuch, Lederwaaren, Papier, Färbereien; Kattundruckerei, Bleichen. B. ist slavischen Ursprungs, wurde von den sächsischen Kaisern gehoben, litt viel im Hussiten-, 30jährigen und 7jährigen Kriege. Geschichtlich bekannt ist es durch die Schlacht vom 20. und 21. Mai 1813, welche Napoleon den Russen und Preußen lieferte. Diese nahmen 96000 M. stark die Schlacht in einer starken und theilweise durch Schanzen gedeckten Stellung an, nach hartem Kampfe räumten die Verbündeten nachts die vorgeschobenen Stellungen. Am 21. begann Napoleon die Schlacht früh am Morgen; es gelang dem Marschall Ney den rechten Flügel der Verbündeten zurückzuschlagen und von dem Centrum zu trennen, während das Gefecht trotz großem gegenseitigen Verluste auf dem linken Flügel unentschieden blieb. Als aber das franz. Centrum unter Soult sich zum Angriffe anschickte, zogen sich die Verbündeten langsam und in Ordnung nach Schlesien zurück. Napoleon behauptete durch seine Uebermacht das Schlachtfeld, hatte aber gegen 20000 Todte und Verwundete, die Verbündeten etwa 15000; dieser Sieg entschied so wenig, daß Napoleon bald darauf den bekannten Waffenstillstand einging.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bautzen — Budyšin Vue de la ville du nord ouest …   Wikipédia en Français

  • Bautzen — Saltar a navegación, búsqueda Bautzen Budyšin Escudo …   Wikipedia Español

  • Bautzen — Bautzen,   sorbisch Bụdyšin [ diʃin],    1) Große Kreisstadt in Sachsen und Verwaltungssitz von 2), in der Oberlausitz, auf einem Granitplateau über der Spree, 219 m über dem Meeresspiegel, 46 400 Einwohner; politisches Zentrum der Sorben mit… …   Universal-Lexikon

  • Bautzen — (wend. Budissin), Hauptstadt der gleichnamigen sächs. Kreishauptmannschaft, die erste der sogen. Vierstädte, auf einer steilen Anhöhe (210 m ü. M.) an der Spree, Knotenpunkt der Staatsbahnlinien Dresden Görlitz, Schandau B. und B. Königswartha,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bautzen — Bautzen, 1) Kreisdirectionsbezirk im Königreich Sachsen, 451/2 QM., mit 294,850 Ew. (worunter 23,262 Katholiken u. 38,000 Wenden) in 13 Städten, 22 Marktflecken u. 505 Dörfern; grenzt an die preußischen Provinzen Sachsen u. Schlesien, Böhmen u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bautzen — (bis 1868 amtlich Budissin), Hauptstadt der sächs. Kreish. B. (2470 qkm, 405.173 E.), der Amtsh. B. und des königl. sächs. Markgrafent. Oberlausitz, an der Spree, (1900) 26.024 E. (3400 Wenden), Garnison, Land und Amtsgericht, Dom (1213), Schloß… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bautzen — Bautzen, batalla de ► C. del E de Alemania, en el estado de Sajonia, a orillas del Spree; 52 706 h …   Enciclopedia Universal

  • Bautzen — (Dutch, French, german), Budyšin (Upper Sorbian), Budyšín (Czech, Slovak), Budyšyn (Lower Sorbian), Budziszyn (Polish), Baucen Бауцен (Macedonian) …   Names of cities in different languages

  • Bautzen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bautzen — Infobox Ort in Deutschland name = Bautzen Budyšin Art = Stadt image photo = Ortenburg bautzen.jpg Wappen = Wappen Bautzen.png Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Dresden Landkreis = Bautzen Budyšin lat deg = 51 | lat min = 10 | lat sec = 53… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”