Bechstein [2]

Bechstein, Joh. Matthias, berühmter Forstmann und Ornitholog, geb. 1757 im Herzogthum Gotha, studierte zu Jena Theologie, widmete aber bald all seine Thätigkeit der Forst- u. Naturkunde. Durch sein ausgezeichnetes Werk: »Gemeinnützige Naturgeschichte Deutschlands« 4 Bde. 1789–95 machte er sich bald weit bekannt. Er errichtete 1794 eine Bildungsanstalt für Forstwissenschaften, nahm aber, als er sich ganz ohne Unterstützung der Regierung sah, 1800 einen Ruf des Herzogs von Meiningen als Direktor der Forstakademie Dreißigacker an, ward Forstrath u. st. daselbst 1822. Von seinen vielen Werken sind besonders zu nennen seine »Forstbotanik« 1810, »Forstinsektologie« 1818; die »Forst- und Jagdwissenschaft nach allen ihren Theilen« 5 Bde. 1818–1821; »Naturgeschichte der Stubenvögel« 4 Aufl. 1840.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bechstein [2] — Bechstein, Karl, Pianofortebauer, geb. 1. Juni 1826 in Gotha, gründete 1854 in Berlin eine Pianofortefabrik, die sich bes. im Flügelbau bedeutenden Ruf erwarb; gest. 6. März 1900 in Berlin. Jetziger Inhaber Edwin B …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bechstein's Bat — Conservation status Vulnerable ( …   Wikipedia

  • Bechstein — Bechstein, 1) Johann Matthäus, Ornitholog und Forstmann, geb. 11. Juli 1757 in Waltershausen, gest. 23. Febr. 1822 in Dreißigacker, studierte in Jena 1778–80, ward 1785 Lehrer an der Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal, gründete 1794 eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bechstein — Bechstein, 1) Joh. Matthias, geb. 1757 zu Waltershausen bei Gotha, studirte in Jena Theologie u. Naturwissenschaften, wurde 1785 Lehrer zu Schnepfenthal u. eröffnete 1795 auf dem Freigut Kemnatebei Waltershausen eine Forstlehranstalt, zugleich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bechstein — Bechstein, Joh. Matthäus, Ornitholog und Forstmann, geb. 11. Juli 1757 in Waltershausen bei Gotha, gest. 23. Febr. 1822 als Direktor der meining. Forstakademie Dreißigacker; schrieb: »Gemeinnützige Naturgeschichte Deutschlands« (4 Bde., 2. Aufl.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bechstein — Bẹchstein,   1) Friedrich Wilhelm Carl, Klavierfabrikant, * Gotha 1. 6. 1826, ✝ Berlin 6. 3. 1900; gründete 1853 eine Klavierfabrik in Berlin, der bald Filialen in London, Paris und Sankt Petersburg folgten. Bechstein Flügel fanden die… …   Universal-Lexikon

  • Ludwig Bechstein — (* 24. November 1801 in Weimar; † 14. Mai 1860 in Meiningen) war ein deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Archivar. Ludwig Bechstein …   Deutsch Wikipedia

  • C. Bechstein Pianofortefabrik — AG (FWB|BEP) (also known as Bechstein) is a German manufacturer of pianos, highly regarded for their concert grand pianos [Larry Fine. The Piano Book (4th edition 2001; Jamaica Plain, MA: Brookside Press; ISBN 1 929145 01 2).] as well as upright… …   Wikipedia

  • C. Bechstein Pianofortefabrik — Aktiengesellschaft Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE0005198006 …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Bechstein — Saltar a navegación, búsqueda Carl Bechstein Nacimiento …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”