Beizen

Beizen (Verbum frequentativum von beißen), das Einwirken gewisser scharfer, besonders saurer Flüssigkeiten auf die Oberfläche fester Körper, wodurch eine gewisse Veränderung in diesen bewirkt wird. Die Körper werden durch das B. gereinigt oder fester oder mürber gemacht, oder so präparirt, daß sie andere Stoffe fester an sich halten. So wird beim Verzinnen des Kupfers und Eisens die Fläche vorher mit Schwefelsäure gebeizt, um sie zu reinigen; dasselbe bewirkt das B. der Häute und Felle in der Lohgerberei; das B. der zu färbenden Stoffe soll sie für die Farbe empfänglicher machen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beizen — Vsw std. (10. Jh.) Stammwort. Die Bedeutungen der Wörter, die dieser Lautform entsprechen können, fallen weit auseinander. Hier werden nur diejenigen berücksichtigt, die für das Neuhochdeutsche vorauszusetzen sind, nämlich 1) mit Beize behandeln …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • beizen — beizen: Das altgerm. Verb mhd. beiz̧en, beizen, ahd. beizen, mniederl. be‹i›ten »absteigen«, engl. to bait »weiden lassen, das Pferd unterwegs füttern, einkehren«, schwed. beta »weiden, grasen« ist Veranlassungswort zu ↑ beißen. Die ursprüngliche …   Das Herkunftswörterbuch

  • Beizen — Beizen, Lösungen von ätzenden Stoffen (Säuren, Salzen u.a.), mit denen man gewisse feste Substanzen benetzt oder tränkt, um ihnen eine bestimmte Färbung, Struktur oder sonstige Oberflächenbeschaffenheit zu erteilen, oder um sie zur fernern… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • beizen — beizen:1.〈Beizeauftragen〉abbeizen–2.〈mittelsBeizebeseitigen〉abbeizen·ausbeizen–3.⇨jagen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beizen — V. (Aufbaustufe) etw. mit einer Beize bestreichen Beispiel: Der Tisch wurde dunkelbraun gebeizt …   Extremes Deutsch

  • Beizen — Unter Beizen versteht man im technischen Bereich die Behandlung von festen Körpern zur Veränderung der Oberfläche mit einer Beize. Diese Beizung kann u. a. zum Schutz der Oberfläche gegen Oxidation (bei Metall) oder Schimmel (bei Holz und… …   Deutsch Wikipedia

  • beizen — tönen; färben; kolorieren; bedrucken; einfärben; tingieren * * * bei|zen [ bai̮ts̮n̩] <tr.; hat: mit Beize behandeln: das Holz beizen. * * * bei|zen 〈V. tr.; hat〉 1. mit Beize behandeln 2 …   Universal-Lexikon

  • Beizen — 1. Der müsste starke Beizen han, der weiss beizen wollte jedermann. – Murner, Nb., 11. 2. Willst du beizen oder jagen, niemand mag es dir versagen. [Zusätze und Ergänzungen] *3. Einen in der Beize haben. Vom Wildpret entlehnt, das in der scharfen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • beizen — bei·zen; beizte, hat gebeizt; [Vt] etwas beizen meist Holz mit Beize behandeln || hierzu Bei·zung die; nur Sg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beizen — bei|zen; du beizt …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”