Beke

Beke (spr. Bihk, Charles Tilstone), geb. 1800 zu London, studierte die Rechte, hielt sich von 1835–37 in Leipzig auf und machte dann eine Entdeckungsreise nach Abyssinien, wo er sich besonders um die nähere Kenntniß und Erforschung Südabyssiniens sehr verdient machte. Nach London zurückgekehrt veröffentlichte er die Resultate seiner Forschungen theilweise in Zeitschriften und eigenen Abhandlungen, von welch letzteren besonders von Bedeutung sind: »Essay on the Nile and its tributaries« 1847; »On the sources of the Nile in the mountains of the moon« 1848; »On the geographical distribution of the languages of Abyssinia« 1849.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • béké — béké …   Dictionnaire des rimes

  • Beke — bezeichnet: mittelniederdeutsch einen „Bach“ (auch Bäke, Beek, Beeke etc.), siehe Bäke (Gewässer) Beke (Lippe), ein Zufluss der Lippe bei Paderborn Beke (Warnow), ein Nebenfluss der Warnow in Mecklenburg Vorpommern Beke (Krummes Wasser), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • béké — [ beke ] n. • d. i.; mot créole ♦ Créole né aux Antilles françaises. « le béké qui, de blanc vêtu, inspectait le travail du haut de son cheval » (P. Chamoiseau). Adj. Planteurs békés. ⊗ HOM. Becquée. ● béké nom Créole martiniquais ou guadeloupéen …   Encyclopédie Universelle

  • Beke — (spr. Bihk), Charles Tilstone, geb. 1800 zu London, widmete sich zuerst dem Kaufmannsstande, studirte dann in Lincolns Inn die Rechte u. befleißigte sich zugleich der Geschichte, Ethnographie u. Philologie; 1835 wendete er sich nach Leipzig, wo… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beke — (spr. bīk), Charles Tilstone, engl. Reisender, geb. 10. Okt. 1800 zu Stepney in Middlesex, gest. 31. Juli 1874 in London, erlernte den Handel, studierte dann die Rechte, um sich schließlich historischen, ethnographischen und philologischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beke — (spr. bihk), Charles Tilstone, engl. Reisender und Geograph, geb. 10. Okt. 1800 zu London, gest. das. 31. Juli 1874; erforschte bes. Südabessinien (1840 43) und behandelte mehrfach die Nilquellenfrage …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Beke — beke, becque, becq nf ruisseau Flamand …   Glossaire des noms topographiques en France

  • Béké — Un Béké désigne aux Antilles françaises un habitant créole de phénotype blanc descendant des premiers colons européens. Les békés constituent un peu moins d un pour cent de la population locale[1]. Le terme est également employé comme adjectif.… …   Wikipédia en Français

  • Beke — Verbeek  Cette page d’homonymie répertorie les différentes personnes partageant un même patronyme. Le patronyme néerlandais Verbeek renvoie à quelqu un qui habitait près d un ruisseau (du nl: nl:beek). Il peut se décliner avec le suffixe… …   Wikipédia en Français

  • Beke — There are several people with the name Beke: * Anton du Beke * Charles Beke (or Charles Tilstone Beke) * Thomas de Beke (Bishop Thomas Beck) * Zymbolakis Van Beke (band) * Beke, Ethiopia …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”