Belgrad

Belgrad, deutsch Weißenburg, türk. Darol Dschad, Haus des heil. Krieges, Hauptfestung in Serbien am Einflusse der Sau in die Donau mit 32000 E., der Mehrzahl nach Türken. B. besteht aus 4 Theilen: der eigentlichen Festung, auf hohen Felsen, mit starken Mauern; Thürmen und Bastionen, Sitz des Paschas, mit türk. Besatzung u. einem Arsenale; der Wasserstadt in der Gabel zwischen Donau und Sau; der Raizen- (Serben-) stadt an der Sau und der Palanka; alle diese Stadttheile sind stark befestigt. Keine Stadt ist wohl so oft wie B. belagert und erobert worden; 1435 und 37 von Murad II. vergebens belagert; ebenso 1456 durch Mohammed II., 1492 durch Bajazet II.; endlich 1521 fiel es in die Hände Soliemans II.; 1688 erstürmte es Kurfürst Max Emmanuel von Bayern, 1690 der Großwessir Kiuprili; 1693 belagerten es die Oesterreicher unter dem Herzog von Croy vergeblich; 1717 belagerte es Prinz Eugen mit 60000 Mann; der Großwessir schloß ihn mit 200000 Mann und Verschanzungen ein, aber in der Nacht vom 16.–17. August griff ihn Eugen mit 40000 Mann (20000 blieben gegen die Festung stehen) an und zersprengte die ganze feindliche Armee vollständig; den Tag darauf ergab sich Belgrad und blieb österr., bis es 1739 Feldmarschall Wallis u. General Neipperg wieder verloren. 1789 nahm es Laudon, im Frieden von 1791 wurde es aber wieder türkisch. 1807 erstürmten es die Servier unter Czerny Georg, 1812 die Türken, die es bis jetzt behaupten. – Belgrad ist zugleich eine bedeutende Handelsstadt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belgrad — Belgrad, 1) (serb. Beograd, »weiße Burg«, ungar. Nandor Fejérvár) befestigte Haupt und Residenzstadt des Königreichs Serbien, 73 m ü. M., an der Vereinigung von Donau und Save und an der von Budapest nach Konstantinopel, bez. Salonichi führenden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belgrad — Belgrad, 1) (Festung B.), türk. Ejalet an der Donau, besteht aus einem bloßen Complex, der in Serbien noch von den Türken besetzten Festungen ohne sonstiges Terrain. Das Ejalet Festung B. ist daher auch nicht weiter in Liwas u. Müdirate getheilt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belgrad — (d.i. Weißenburg), Haupt und Residenzstadt des Königr. Serbien, am Einfluß der Save in die Donau, aus Festung und Stadt bestehend, (1903) 72.565 E. (auf 12 qkm), Hochschule, Nationalbibliothek und museum; 1433 1521 ungar. wichtige Grenzfestung… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belgrad — Belgrad, (Weißenburg), türkische Stadt und Festung am östlichen Ufer der Donau, Sitz eines Pascha, liegt, von Thürmen umgeben, malerisch auf hohen Felsen, hat 14 Moscheen, viele öffentliche Bäder, und gegen 30,000 Einwohner, treibt lebhaften… …   Damen Conversations Lexikon

  • Belgrad — Београд Beograd …   Deutsch Wikipedia

  • Belgrad — Hauptstadt von Serbien * * * Bẹl|grad: Hauptstadt von Serbien; ↑ Beograd. * * * Bẹlgrad,   serbisch Beọgrad [»Weiße Burg«], Hauptstadt Jugoslawiens und der Teilrepublik Serbien, 65 235 m über dem Meeresspiegel, an der Mündung der Save in die… …   Universal-Lexikon

  • Belgrad — Lieber Belgrad stürmen als solch Zeug trinken, sagte Prinz Eugen. Diese Rede soll folgende Entstehung haben. In den Weinlanden wehrte man sich in älterer Zeit gegen die Fabrikation von Bier. So verbot auch der Magistrat von Reutlingen 1697 die… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Belgrad — BelgradOn derstehtvorBelgrad!:AusrufdesKartenspielersbeimAusspieleneinerKarte,diederGegnerwederüberstechennochüberspielenkann.BezugaufPrinzEugenvonSavoyen,der1717mitseinenTruppenvorBelgradstandunddieStadtzurÜbergabezwang.1850ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Belgrad — m. YU Bělehrad, Beograd …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Belgrad — Bẹl|grad (Hauptstadt Serbiens); vgl. Beograd …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”