Belisar

Belisar, Beli-zar, weißer Häuptling nach Hammer, im illyrischen Orte Germany geb., Sohn eines Landmannes, stieg in der Leibwache des oström. Kaisers zum Oberbefehlshaber und wurde durch den Einfluß seiner Gemahlin Antonina, der Freundin der Kaiserin Theodora, Feldherr. Für ihn und Narses wurden die Perserkriege zur Schule, in der sie Vandalen und Gothen durch Kunst zu besiegen lernten. 528 (530?) siegte B. mit 25000 Mann in der Ebene am Dura über 40000 oder gar 150000 Perser; 531 verlor er eine Schlacht u. wurde zurückberufen. 532 setzten die Unruhen der Grünen und Blauen in Konstantinopel Justinians Herrschaft u. Leben in Gefahr, doch B. stellte mit kleiner Macht durch eine furchtbare Metzelei die Ordnung wieder her. 533 war B. in Afrika, wo er dem Vandalenreiche ohne Mühe ein Ende machte und den König Gelimer (vergl. Vandalen) gefangen nach Konstantinopel brachte. Ein Triumph, Ehrenmünzen und der Beiname »dritter Eroberer Afrikas« waren B.ʼs Lohn. Von 535 an eroberte er Sicilien u. Unteritalien, besetzte Rom u. zwang den Gothenkönig Vitiges sich nach Ravenna zurückzuziehen 539. Durch unedle List öffnete er sich die Thore dieser Stadt und führte Vitiges mit vielen Gothen nach Konstantinopel. 540–42 war B. gegen Chosroes von Persien wiederum siegreich, doch wurden ihm Oberbefehl und Vermögen genommen, weil er sein Weib Antonina und deren Freundin Theodora beleidigt hatte. Mit der Gunst der Weiber kehrte auch die Gnade des Kaisers wieder zurück. In Italien hatten die Gothen unter Totilas wiederum große Fortschritte gemacht, 544 mußte B. Rom wiederum erobern und vertheidigen, doch die alte Eifersucht zwischen ihm und Narses wirkte in Konstantinopel und Italien fort und leistete den Gothen den meisten Vorschub. Nach entscheidungslosen Kämpfen wurde 548 B. in Kroton von den Gothen überfallen, erlangte die längst erwünschte Abberufung und überließ es dem Narses, den ebenso langwierigen als blutigen Krieg zu Ende zu führen. Noch einmal zwang B. die Perser zum Frieden u. rettete das Reich 559 gegen Bulgaren und Slaven, welche bis zur Hauptst. verheerend vorgedrungen waren. 564 saß er wegen angeblicher Mitwissenschaft an einer Verschwörung 7 Monat gefangen; starb 565. Die Fabel des Tzezes von der Blendung und dem Bettlerleben des B. gab Dichtern wie Marmontel Anlaß, B.s Geschichte in ihrer Manier zu entstellen und Maler haben ihnen nachgeahmt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belisar — Belisar,   griechisch Belisạrios, Feldherr des oströmischen Kaisers Justinian, * Germania (an der thrakisch illyrischen Grenze, beim heutigen Sofia) um 505, ✝ Konstantinopel 565; seit 532 Ȋ mit Antonina, einer politisch einflussreichen Freundin… …   Universal-Lexikon

  • Belisar — Belisar, kejser Justinian 1.s navnkundige feltherre. Se artiklen: Belisar …   Danske encyklopædi

  • Belĭsar — (Belisarius), Sohn eines Illyriers, geb. zu Germania, war zuerst Soldatin den Haustruppen des Kaisers Justinian, u. vermählt mit Antonina, er wurde durch deren Freundin, Theodora, Justinians Gemahlin, gehoben u. bei dessen Thronbestellung zum… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belĭsar — (Belisarius), berühmter Feldherr des byzantin. Kaisers Justinian I., geb. zu Germana im heutigen Serbien um 505 n. Chr., gest. 13. März 565, befehligte im persischen Krieg 528–532, wurde von Justinian 530 zum Oberfeldherrn des Orients ernannt und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belisar — Belĭsar, Feldherr des oström. Kaisers Justinian I., geb. 505 in Illyrien, unterdrückte 532 den Nikaaufstand in Konstantinopel, stürzte 533 534 das Vandalenreich in Afrika, eroberte 536 Unteritalien und Rom, 540 Ravenna, ward aber von dem… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belisar — Nach Ansicht mancher Forscher (W. Treadgold u. a.) stellt dieses zeitgenössische Mosaik aus Ravenna Belisar dar. Die Zuordnung ist aber unsicher. Flavius Belisarius oder auch Belisarios (griechisch Βελισάριος, * um 505; † 565) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Belisar — Dem Belisar einen Pfennig geben. Männer, die sich für eine grosse Sache aufgeopfert haben, im Unglück unterstützen. Lat.: Date obolum Belisario. (Wiegand, 435.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Antonina, Belisar's Gemahlin — Antonina, Belisar s Gemahlin, Belisar s Gemahlin, berühmt wegen ihrer Schönheit, berüchtigt wegen ihres zügellosen Lebenswandels und ihrer Herrschsucht. Sie war die Freundin der lasterhaften Kaiserin Theodora, Justinian s Gemahlin, beherrschte… …   Damen Conversations Lexikon

  • Belisarios — Belisar als Bettler auf einem Gemälde von Jacques Louis David Flavius Belisarius oder auch Belisarios (griechisch Βελισάριος, * um 505; † 565) war ein oströmischer …   Deutsch Wikipedia

  • Flavius Belisarius — Belisar als Bettler auf einem Gemälde von Jacques Louis David Flavius Belisarius oder auch Belisarios (griechisch Βελισάριος, * um 505; † 565) war ein oströmischer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”