Belles lettres

Belles lettres (frz. Bäll lettr), die sogenannten schönen Wissenschaften (Poesie etc.).


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belles Lettres — (frz. belles lettres „schöne Literatur“) ist ein im 17. Jahrhundert aufgekommener Begriff für den vor allem von französischen Moden geprägten Bereich des Buchmarkts, der sich zwischen der geisteswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Belles lettres — (französisch belles lettres = „schöne Literatur“) ist ein im 17. Jahrhundert aufgekommener Begriff für den vor allem von französischen Moden geprägten Bereich des Buchmarkts, der sich zwischen der geisteswissenschaftlichen und… …   Deutsch Wikipedia

  • belles-lettres — elegant literature, aesthetics, 1710, French, lit. fine letters, from belles, plural of belle, fem. of beau fine, beautiful (see BEAU (Cf. beau)) + lettres, plural of lettre letter (see LETTER (Cf. letter)). The literary equivalent of bea …   Etymology dictionary

  • Belles-lettres — Belles let tres, n. pl. [F.] Polite or elegant literature; the humanities; used somewhat vaguely for literary works in which imagination and taste are predominant. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Belles-lettres — (fr., spr. Bell letter), die schönen Wissenschaften, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belles-lettres — (franz., spr. bäl lettr ), die »schönen Wissenschaften«; s. Belletristik …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belles lettres — (frz., spr. bell lettr), s. Belletristik …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belles lettres — (fransk), skønne videnskaber , skønlitteratur …   Danske encyklopædi

  • belles-lettres — [bel le′tr , le′trə] pl.n. [Fr, lit., beautiful letters, fine literature] literature as one of the fine arts; imaginative writings as distinguished from technical and scientific writings, esp. when characterized by a polished, highly literary… …   English World dictionary

  • belles-lettres — lettre [ lɛtr ] n. f. • Xe; lat. littera I ♦ 1 ♦ (XIIe) Signe graphique qui, employé seul ou combiné avec d autres, représente, dans la langue écrite (écriture alphabétique, syllabique), un phonème ou un groupe de phonèmes. ⇒ caractère, graphème …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”