Bell-Lancasterisches Unterrichtssystem

Bell-Lancasterisches Unterrichtssystem, nach zwei engl. Geistlichen so genannt, welche es Ende des vorigen Jahrhunderts cultivirten (s. Bell). Es besteht darin, daß die vorgerückteren Schüler die jüngeren in bestimmten Pensen unter der Oberaufsicht des Lehrers unterrichten. Die Sache war durchaus nichts Neues, weil man in der Noth schon oft zum gleichen Aushilfsmittel gegriffen hatte, denn mehr als dieses ist es nicht, nur daß es in England aus Mangel an Lehrern massenhaft angewandt wurde. Pestalozzis unverständiger Satz »der Lehrer darf dem Schüler nur einen Tag voran sein« und die allbereits Mode werdende pädagogische Charlatanerie gaben dem B.-L. Systeme sein kurz dauerndes Ansehen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”