Benedict von Aniane

Benedict von Aniane, Gründer und Abt des gleichnamigen gallischen Klosters, wird auch »der zweite B.« genannt, weil er durch seine »concordantia regularum« im 9. Jahrh. alle ältern Regeln auf die ursprüngliche des hl. B. zurückzuführen strebte. Von Karl d. Gr. zum Oberhaupte aller Klöster ernannt. wurden die Verbesserungsvorschläge auf einer Synode zu Aachen 817 von den Aebten angenommen. Der von Ludwig d. F. hochgeehrte B. st. 821.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benedict of Aniane — Infobox Saint name=Saint Benedict of Aniane birth date=747 death date=death date|821|2|11|df=y feast day=11 February venerated in=Roman Catholicism imagesize= caption= birth place= France death place= titles= beatified date= beatified place=… …   Wikipedia

  • Benedikt von Aniane — (* vor 750 in Südfrankreich, Taufname: Witiza; † 11. Februar 821 in Kornelimünster bei Aachen) war ein Reformabt, der 817 alle Klöster des fränkischen Reiches der Benediktinerregel unterstellte. Er leistete unter Pippin und Karl dem Großen… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Benedict of Aniane —     St. Benedict of Aniane     † Catholic Encyclopedia ► St. Benedict of Aniane     Born about 745 750; died at Cornelimünster, 11 February, 821. Benedict, originally known as Witiza, son of the Goth, Aigulf, Count of Maguelone in Southern France …   Catholic encyclopedia

  • Benedict — (v. lat. Benedictus, der Geweihte, Gesegnete), I. Heilige. 1) St. B. von Nursia, geb. um 480 zu Nursia in Umbrien, war erst Einsiedler bei Subiaco unweit Palästrina, dann Abt in Vicovaro; von hier wegen seiner Strenge bald wieder vertrieben,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aniāne — (spr. Anian), Stadt im Bezirk Montpellier des französischen Departements Hérault, 2600 Ew.; sonst mit Benedictiner Abtei, 730 von St. Benedict dem Jüngern gestiftet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Benedictiner — Benedictiner, Mönchsorden, gestiftet von Benedict (s.d. 1) von Nursia 529 auf dem Monte Cassino. Eingezogenheit, gemeinschaftliches Leben in Clausur (Stabilitas loci), Armuth, unbedingter Gehorsam gegen die Obern, sorgfältige Eintheilung der Zeit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ardo, S. — S. Ardo (Smaragdus), Mon. (7. März). Der hl. Ardo, mit dem Beinamen Smaragdus, war Priester und Mönch im Kloster Aniane in Languedoc, der zur Zeit Karls des Großen und seines Sohnes Ludwig lebte, und sich durch seine Gelehrsamkeit und Heiligkeit… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Kloster — Kloster, Mehrzahl Klöster (vom lat. claustrum, d.h. verschlossener Ort, engl. cloister, franz. cloître; dann auch monasterium und conventus, lat., monasterio u. convento, ital., monastère und couvent, franz., genannt), das od. die Gebäude, worin… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Benedictiner — sind Ordensleute, welche der Regel des hl. Benedict sich unterwerfen. Seit 340 hatte das Klosterleben des Orients auch im Abendlande Aufnahme gefunden, war schon um 400 weit verbreitet, doch Klima, Volkscharakter und Mangel an Verbindung unter… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Smaragdus — Smaragdus, 1) Exarch in Italien 584–590, u. wieder 601–611, s.u. Exarchat; 2) Abt des St. Michaelsklosters in der Diöcese Verdun im 9. Jahrh., stand bei Karl dem Großen u. bei Ludwig dem Frommen in großem Ansehen u. st. um 840; er schr.:… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”