Berg [1]

Berg , eine Erhebung des Bodens aus einer tiefer liegenden Fläche von wenigstens 300'. Man unterscheidet bei einem Berge Fuß, den untersten Theil, Scheitel, den obersten, u. zwischen beiden den Rumpf. Der Scheitel bildet nach seiner Form eine Platte, Tafel, Kuppe, Belch od. Ballon, Gipfel, Horn, Zinke, Zahn, Spitze, Nadel, Pick, Hut, Dach, Krone, First, Rücken. Der Rumpf hat selten eine regelmäßige Böschung, sondern ist meistens mit Absätzen, Schluchten, Thälern, Mulden, Kesseln, Spalten, Klippen u.s.w. durchsetzt. Der Winkel, unter welchem die Böschungsfläche zur Ebene des Horizonts steht, heißt der Abfall, die Neigung, Abdachung. Zusammenhängende B.e bilden: B.gruppen, B.reihen, B.züge, B.ketten, B.-massen, Gebirge. Die äußere Gestaltung derselben beschreibt die Orographie, die innere Beschaffenheit die Geognosie und die Geologie erklärt, ob ein B. durch vulkanische Thätigkeit entstanden, oder durch plutonische emporgehoben, oder aufgeschwemmt worden sei. Die Höhe der B.s. bei den einzelnen Namen. – Zu Berge fahren = flußaufwärts, zu Thal = flußabwärts fahren.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berg [1] — Berg, Einzelerhebung im Gelände, die von einem erkennbaren Höhenzentrum aus nach allen Seiten hin zu den umgebenden und tieferliegenden Flächenformen abfällt. Die Topographie unterscheidet an einer solchen Einzelerhebung drei Hauptteile: Fuß,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Berg [1] — Berg, 1) bedeutende Erhöhung der Erdoberfläche; selten finden sich B e einzeln, mehr in näherer od. entfernterer Verbindung mit anderen. Ist eine solche Verbindung weitumfassend, in Züge, auch Seitenzüge ausgehend, so heißt sie Gebirge, während… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berg [1] — Berg (hierzu Taf. »Bergformen I III« mit Text), im allgemeinen jede über die Umgebung einigermaßen hervorragende Bodenerhebung, gleichviel ob sie isoliert in einer Ebene steht oder einen Teil eines Gebirges ausmacht; namentlich ein über die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berg (Donauwörth) — Berg Große Kreisstadt Donauwörth Koordinaten: 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Berg [5] — Berg, 1) Friedrich Wilhelm Rembert, Graf (gen. Feodor Feodorowitsch), russ. Feldmarschall, aus einer alten deutschen Adelsfamilie Livlands, geb. 26. Mai 1790 auf Schloß Sagnitz in Livland, gest. 18. Jan. 1874 in Petersburg, studierte zu Dorpat… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berg [2] — Berg, 1) sonst Herzogthum in Deutschland, zwischen Rhein, Grafschaft Mark, Westfalen u. Nassau; östlich bergig, am Rhein eben u. fruchtbar; bewässert von der Sieg, Ruhr, Düssel u.a. Flüssen; hielt 54 QM.; 262,000 (293,000) Ew.; ist jetzt Theil… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berg [3] — Berg, 1) Dorf, zur Stadtdirection Stuttgart in das Amt Kannstadt des württembergischen Neckarkreises gehörig; hat Tuch , Leder u. Baumwollenspinnfabriken, königliche Münze, Schleif u. Sägemühle, Färbereien, Wattenfabrik, Bierbrauerei; 1000 Ew. In …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berg [6] — Berg, 1) Johann Peter, geb. 1737 zu Bremen; Professor der griechischen u. orientalischen Sprache am Gymnasium in Bremen u. 1763 der Kirchengeschichte zu Duisburg; st. 1600. Geläuterter Kritiker u. geschmackvoller Ausleger der Bibel. 2) Jens… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berg [4] — Berg, 1) Vorstadt von Stuttgart (s. d.). – 2) Dorf im bayr. Regbez. Oberbayern, Bezirksamt München II, am Ostufer des Starnberger Sees, hat eine kath. Kirche, ein königliches Schloß, eine schöne Gedächtniskapelle an der Stelle, an der König… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berg (state) — (County) Duchy of Berg (Grafschaft) Herzogtum Berg (de) (Graafschap) Hertogdom Berg (nl) State of the Holy Roman Empire (until 1806) …   Wikipedia

  • Berg TG — TG ist das Kürzel für den Kanton Thurgau in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Berg zu vermeiden. Berg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”