Bernstein [1]

Bernstein, Agtstein, Succinit, gelbes Erdharz, Succinum Electrum. ein in den jüngern Erdschichten (im Diluvium und in Braunkohlenlagern) vorkommendes fossiles Harz eines untergegangenen Baumes, welches in mehreren Ländern. namentlich in den Ostseegegenden gegraben oder aus dem Meere mittelst Netzen aufgefangen wird. Es kommt meistens in rundlichen. rauhen, außen mit einem braunen oderschwärzlichen erdigen Ueberzug bedeckten Stücken von einem Loth bis zu einem Pfund Schwere vor. Innen ist der B. ganz oder beinahe durchsichtig, hellgelb, gelb oder rothbraun und schließt öfters Pflanzenreste oder Insekten ein. Er wird durch Reiben negativ electrisch, woher der Name Electrum. Schon die Phönicier kannten ihn als Handelsartikel und holten ihn an der Nordküste Deutschlands. – Der B. wird zu Schmucksachen, Pfeifenspitzen, Cigarrenröhrchen, B.firnis etc. und als Arzneimittel zu Räucherungen bei hartnäckigem Rheumatismus und Gicht, besonders aber zur Darstellung der B.säure und des B.öls verwendet.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernstein [1] — Bernstein (Succinit, Amber, Agtstein, Elektron, Elektrum), ein fossiles Harz (C10H6O oder 79% C, 10,5%, H 10,5% O), eigentlich ein Gemenge von fossilem Harz, Bernsteinsäure und Oel. Nicht kristallisiert, meist in Knollen, Geröllen, Körnern,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bernstein [1] — Bernstein (Agtstein, Electrum, Succinum), I. (Mineral.) Gattung des Erdharzes, honiggelb mit Nuancen, weiß, auch farblos, so wie auch braun u. röthlich; ritzt Gypsspath, wird durch Kalkspath geritzt; bis zu 1,1 schwer; enthält 78,98 Kohlen ,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bernstein [1] — Bernstein (»Brennstein«, v. niederdeutschen bernen, d. h. brennen; im 16. und 17. Jahrh. Bornstein, Börnstein, auch Ag [Agt , Achat ]stein, lateinisch german. Glesum, Succinit, gelbe Ambra, lat. Electrum, Succinum), ein zu den Mineralien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bernstein [4] — Bernstein, 1) Aaron, Publizist und Volksschriftsteller, geb. 1812 in Danzig, gest. 12. Febr. 1884 in Berlin, jüdischer Abkunft, widmete sich in Berlin naturwissenschaftlich philosophischen Studien. Mit dem gegen Bülow Cummerow gerichteten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bernstein [2] — Bernstein, 1) Christian Andreas, geb. in Domnitz bei Halle, wo sein Vater Pfarrer war; er folgte demselben im Amte u. st. 1699; er ist Verfasser mehrerer geistlicher Lieder. 2) Joh. Gottlob, geb. 1748 in Berlin; wurde Bergwundarzt zu Ilmenau,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • 1. Sinfonie — bezeichnet: 1. Sinfonie (Arnold) 1. Sinfonie (Atterberg) 1. Sinfonie (Barber) 1. Sinfonie (Beethoven) 1. Sinfonie (Bernstein) 1. Sinfonie (Brahms) 1. Sinfonie (Brian) 1. Sinfonie (Bruch) 1. Sinfonie (Bruckner) 1. Sinfonie (Butting) 1. Sinfonie… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein — – Rohsteine Andere Namen Succinit Electrum, umgangssprachlich auch als Baltischer Bernstein bezeichnet ēlektron Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10 …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein (Edelstein) — Bernstein Bernstein Rohsteine Chemische Formel Angenäherte Summenformel: C10H16O+(H2S) Mineralklasse keine (von der IMA nicht anerkannt) …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein (Burgenland) — Bernstein …   Deutsch Wikipedia

  • Bernstein-Waldschabe — (Ectobius vittiventris) Systematik Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”