Berthold [2]

Berthold von Regensburg, ein Franziskaner, wurde der Elias seiner Zeit genannt und fand während des sogen. Interregnums für seine Missionspredigten oft 40–100000 und noch mehr Zuhörer. Die vollendete Volksmäßigkeit, sowie die Einheit. Schönheit und Kraft der Darstellung derselben gelten bis heute als unübertroffen, jedenfalls bleiben die auf uns gekommenen einkostbares Kleinod des mittelalterlichen Sprach- und Predigtschatzes, sowie ein unschätzbares Sittengemälde. B. st. 1272, ruht in Regensburg und wird als Heiliger verehrt. – Seine deutschen Predigten hat Kling (Berlin 1824) theilweise. Göbel (Schaffhausen 1850) aber alle 62 (jedoch in das Neuhochdeutsche übertragen) herausgegeben.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berthold [2] — Berthold, Arnold Adolf, geb. 1803 in Soest, habilitirte sich 1825 als Privatdocent u. praktischer Arzt in Göttingen u. ist seit 1835 Professor der Medicin u. Hofrath, auch Inspector der zoologischen Abtheilung. Er stiftete 1838 den Göttingenschen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Berthold [2] — Berthold, Arnold Adolf, Naturforscher, s. Berth …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Berthold [2] — Berthold von Regensburg (Ratisbonensis), Franziskaner, geb. um 1220, gest. 13. Dez. 1272 zu Regensburg; berühmt als geistl. Volksredner, durchzog als Beicht und Sittenprediger seit 1250 die Schweiz, Schwaben, Österreich, Ungarn, Mähren, Böhmen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Berthold de Reichenau — Berthold était le disciple d’Herman de Reichenau (à droite sur cette miniature). Berthold de Reichenau († 12 mars 1088 ; dit aussi Berthold de Constance, et en latin Bertholdus Constantiensis ou Bertholdus Augiensis[1]) était un moine… …   Wikipédia en Français

  • Berthold Messing AG — Original Aktie der H. Berthold AG (März 1988) Das Unternehmen H. Berthold AG wurde 1858 von Hermann Berthold als „Institut für Galvanotypie“ gegründet und 1896 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Zu Beginn stellte er Messinglinien her und… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold von Henneberg — Wappen als Fensterbild im Mainzer Dom Berthold von Henneberg (* 1441/42; † 21. Dezember 1504) war Erzbischof von Kurmainz, damit Erzkanzler des Heiligen Römischen Reiches und Reichsreformer. Inhaltsverze …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Beitz — (1986) Berthold Beitz (* 26. September 1913 in Zemmin) ist ein einflussreicher Manager in der Montanindustrie des Ruhrgebiets. Während des Zweiten Weltkriegs rettete er im von Deutschen besetzten Galizien mehreren hundert jüdischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Otto — (* 6. August 1859 in Bienowitz (Landkreis Liegnitz), Schlesien; † 29. Juni 1933 in Berlin) war ein deutscher Reformpädagoge und Gründer der Hauslehrerschule in Berlin Lichterfelde. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Pädagogische Ansichten …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Auerbach — Berthold Auerbach, Porträt mit Schriftprobe, Mitte 19. Jahrhundert Berthold Auerbach, eigentlich Moses Baruch Auerbacher, (* 28. Februar 1812 in Horb am Neckar, Ortsteil Nordstetten; † 8. Februar 1882 in Cannes) war ein deutscher Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold — ist ein männlicher Vor und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Verbreitung 3 Namenstage 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”