Bessel [2]

Bessel, Gottfried von, geb. 1672 zu Buchheim im Mainzischen, 1714 von Kaiser Karl VI. zum Abt im Benedictinerkloster Göttweih in Oesterreich erhoben. Unter ihm wurde das Kloster eine Pflegestätte der Wissenschaften und die Bibliothek zu einer literar. Schatzkammer. Von seinem »Chronicon Gottwicense« ist nur Tom. I. 1732 herausgegeben, für die mittelalterliche Geographie Deutschlands von hohem Werthe, mit einer großen Anzahl Urkunden. Außerdem gab B. einen bisher unbekannten Brief St. Augustins an Optatus über das Loos der ohne Taufe verstorbenen Kinder heraus; er st. 20. Jan. 1749.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bessel [2] — Bessel, Joh. Georg, Gelehrter, geb. 5. Sept. 1672 zu Buchhain im Mainzischen, unter dem Namen Godfried Abt im Benediktinerkloster Göttweih, gest. 22. Jan. 1749. Sein »Chronicon Gottwicense« (mit Hahn, 1732) ist für die diplomat. Wissenschaft und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bessel (Cratère) — Pour les articles homonymes, voir Bessel (homonymie). Bessel Survol de Bessel par la mission Apollo 15 …   Wikipédia en Français

  • Bessel (cratere) — Bessel (cratère) Pour les articles homonymes, voir Bessel (homonymie). Bessel Survol de Bessel par la mission Apollo 15 …   Wikipédia en Français

  • Bessel (cratère) — Pour les articles homonymes, voir Bessel (homonymie). Bessel Survol de Bessel par la mission Apollo 15 …   Wikipédia en Français

  • BESSEL (FONCTIONS DE) — Les fonctions de Bessel jouent un rôle important en mathématiques appliquées et en physique mathématique. Elles interviennent aussi bien dans des problèmes de conduction de la chaleur que dans des problèmes de diffraction, acoustique, ou… …   Encyclopédie Universelle

  • Bessel Kok — (* 13. Dezember 1941 in Hilversum; vollständiger Name André Frans Bessel Kok) ist ein niederländischer Manager und Schachorganisator. Inhaltsverzeichnis 1 Berufliche Karriere 2 Schachorganisator 3 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Bessel — Bessel, 1) Johann Georg, Gelehrter, geb. 5. Sept. 1672 zu Buchhain im Mainzischen, gest. 22. Jan. 1749, trat 1693 unter dem Namen Gottfried in das Benediktinerkloster Göttweih, war dann als Lehrer im Kloster Seligenstadt tätig, wurde 1704… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bessel's Basisapparat — (Geometrie), wurde bei der Gradmessung in Ostpreußen angewendet u. von Bessel in einem besonderen Werke näher beschrieben. Er besteht aus 4 Meßstangen, die bei dem Gebrauche ununterbrochen an einander gesetzt werden, jedoch so, daß sie sich nie… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bessel — Bessel, 1) Gottsried v. B., geb. 1672 in Buchheim im Mainzischen, trat 1692 in den Benedictinerorden, war längere Zeit Lehrer der Philosophie u. Theologie im Kloster Seligenstadt u. wurde von dem Kurfürsten Lothar Franz von Mainz zu mehreren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bessel function — In mathematics, Bessel functions, first defined by the mathematician Daniel Bernoulli and generalized by Friedrich Bessel, are canonical solutions y(x) of Bessel s differential equation: for an arbitrary real or complex number α (the order of the …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”