Aequatoreal

Aequatoreal (Circulus aequatorealis) ist ein astronomisches Instrument, mittelst dessen für jede Zeit gleichzeitig die Rectascension und die Declination eines Gestirns gemessen werden können. Es besteht aus 2 miteinander verbundenen Kreisen, von denen der eine parallel mit dem Himmelsäquator gestellt sein, der andere aber in jeder Stellung senkrecht auf der Ebene des ersteren sein muß; zwei einander gegenüber stehende Indices bezeichnen die 2 im Mittagskreis stehenden Punkte des ersteren Kreises. Richtet man nun das Fernrohr mit Drehung des Instruments nach einem Stern, so zeigen jene Indices seinen Abstand vom Mittagskreis, also seine Rectascension, während ein anderer, auf dem zweiten Kreise mit dem Fernrohr sich fortbewegender Index die Declination bemerkt.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aequatoreal — oder auch Aequatorial, dem Sinn nach ein Instrument, dessen (eine) Bewegung dem Himmelsäquator entspricht. Diese Instrumente sind für den Teil der praktischen Astronomie, der in diesem Lexikon zu behandeln ist (die geodätisch praktische… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Altazimutal — aufgestellt heißt ein mit Teilkreisen versehenes, fest aufgestelltes oder transportables Messungsinstrument der praktischen Astronomie (oder Geodäsie), wenn seine Hauptumdrehungsachse beim Gebrauch des Instruments die Richtung der Zenitlinie des… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Astronomie — Astronomie. Gegenstand der Astronomie ist die Erforschung der räumlichen Verteilung, der Bewegungen und der physikalischen Beschaffenheit (und ihrer Aenderungen) aller Himmelskörper. Die Erde kommt nur als Glied des Sonnensystems und als… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Aufstellungsfehler — heißen in der Geodäsie und in der praktischen Astronomie die Abweichungen der Lage bestimmter Linien an Messungsgeräten und besonders der »Achsen« von Messungsinstrumenten von der Lage, die sie haben sollten. Z.B. hat in der Geodäsie… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geographische Ortsbestimmung — Geographische Ortsbestimmung, Bestimmung der Lage eines Punktes auf der Erdoberfläche durch Ermittlung seiner geographischen Koordinaten (s.d.): durch die geographische Länge und die geographische Breite ist der Punkt auf der mathematischen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallaktisch — Parallaktisch. Parallaktisch aufgestellt heißt (seit D. Cassini) ein Fernrohr, mit dem man ein Gestirn auf seiner scheinbaren Tagesbahn bequem verfolgen kann, d.h. dessen Achsensystem so zur Fundamentalebene des Aequators gestellt ist, daß seine… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Erde — Erde. Die Alten hielten die E. für eine Scheibe, die auf unbekannten Unterlagen ruhe, oder auf dem Wasser schwimme; doch lehrte schon Pythagoras 500 vor Chr. die Kugelgestalt der E., nach ihm besonders Eudoxus 384 vor Chr. und Aristoteles, doch… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”