Aetolien

Aetolien, Landschaft in Mittelgriechenland, 65 QM. groß, mit halb barbarischen Einwohnern, in der älteren Geschichte Griechenlands wenig beachtet. Erst nach Alexander d. Gr. wurde A. von Bedeutung; seine Bewohner erscheinen als kriegerische, raublustige und treulose Leute, im Kampfe mit allen ihren Nachbaren. Sie unterwarfen sich Akarnanien und einen Theil von Thessalien, plünderten die Küstenländer des Pelopones, bekriegten die Achäer, wurden aber von Philipp II., dem mac. Könige, zurückgetrieben. Nun schlossen sich die Aetolier an die Römer an und halfen bei Kynoskephalä Macedonien besiegen, als ihnen aber die Römer keine Eroberungen einräumten, traten sie auf Antiochus des Syrers Seite gegen die Römer. Als dieser unterlegen war unterwarf sich auch A. 189 und zahlte eine Strafsumme von 500 Talenten. Es verlor seine politische Selbstständigkeit, die Häuptlinge der Parteien wütheten mit großartigem Meuchelmord gegen einander, bis die Römer A. 146 zur Provinz Achaia schlugen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Diomédes — DIOMÉDES, is, Gr. Διομήδης, εος, (⇒ Tab. XXVI.) 1 §. Aeltern. Sein Vater war Tydeus, des Oeneus, Königs in Aetolien, Sohn, seine Mutter aber Deipyle, des Adrastus, Königs zu Argos, Tochter, welche sonst auch vielfältig Deiphyla, Deiphila und so… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Griechenland — (das alte, Hellas, Graecia), nimmt von der Halbinsel des Hämus den südl. Theil ein; es wird durch den Pindus und dessen westl. und östl. Ausläufer von Macedonien u. Illyrien geschieden u. erstreckt sich bei sehr wechselnder Breite in einer Länge… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Achelóvs — ACHELÓVS …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Atalanta (Händel) — Atalanta (HWV 35) ist eine Oper in drei Akten von Georg Friedrich Händel. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung 2 Personen 3 Literatur 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Petros Themelis — Petros G. Themelis (Πέτρος Θέμελης, * 1936 in Thessaloniki) ist ein griechischer Klassischer Archäologe. Petros Themelis studierte von 1955 und 1959 Klassische Archäologie und Klassische Philologie an der Universität Thessaloniki. Von 1960 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Missolunghi — Missolunghi, griechische Stadt in der Landschaft Aetolien, berühmt durch die tapfere Vertheidigung im letzten Freiheitskampfe, liegt auf einer weit in das Meer hinaus reichenden Landzunge, umgeben von einer bis an den Gürtel der Gebirge Aetoliens …   Damen Conversations Lexikon

  • Achelous — Achelous, Name mehrerer griech. Flüsse; der bedeutendste ist der Gränzfluß zwischen Aetolien und Akarnanien, am Pindus entspringend und bei Oeniadä mündend; in der Mythe spielt er eine angesehene Rolle; jetzt heißt er Aspropotamo …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aeolier — Aeolier, Aeoler, griech. Hauptstamm, der Mythe nach von Hellens Sohn Aeolus so genannt, erstritten sich Sitze in Thessalien, Akarnanien, Aetolien, Phokis, Lokris und Elis; Auswanderung nach Kleinasien …   Herders Conversations-Lexikon

  • Akarnanien — Akarnanien, Landschaft in Mittelgriechenland, an Aetolien, Thessalien, Epirus und das jonische Meer gränzend, etwa 60 QM. groß in seiner besten Zeit mit 200000 E. Seinen Namen soll es von Akarnan, dem Sohne des Alkmäon erhalten haben; die… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Armatolen — oder Klephten heißen die griech. Gebirgsbewohner im türk. Reiche, welche eigentlich nie recht unterworfen waren, in beständiger Fehde mit den Paschas leben, das Räuberhandwerk für eine ehrenvolle Beschäftigung halten und dabei auch die… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”