Agathokles

Agathokles aus Rhegium, Sohn eines Töpfers, Soldat, Feldherr der Agrigentiner, zuletzt Tyrann von Syrakus, indem er zuerst den Volksfreund spielte, die Aristokraten verfolgte, sie seinen Soldaten und dem Pöbel preisgab und sich dann noch einmal zum unumschränkten Feldherrn wählen ließ. Als der Krieg mit den Carthagern auf Sicilien für ihn unglücklich verlief, versah er Syrakus mit hinreichender Besatzung und setzte mit 60 Schiffen nach Afrika über, die er nach seiner Landung verbrannte, Er siegte, machte ungeheure Beute, bemächtigte sich eines großen Theiles der Küste, zog den König von Cyrene, Ophellas, an sich und ermordete ihn. Unterdessen hatten auf Sicilien die syrak. Verbannten und Agrigent die Oberhand gewonnen, Agathokles kehrte zurück und ließ seinen Sohn Archagathus in Afrika. Während er nun selbst seine Sache in Sicilien mit Glück verfocht, wurde sein Sohn in Afrika so in die Enge getrieben, daß Agathokles ihm zu Hilfe kam. Allein er verlor die Schlacht von Tunis und entfloh heimlich nach Sicilien; das verrathene Heer ermordete seine Söhne und ging zu den Carthagern über. Agathokles wüthete nun in Sicilien, verband sich mit den Carthagern, denen er einen Theil der Insel überließ, und übermannte seine Gegner durch Gewalt und treulosen Mord. Er trug nun seine Waffen nach Unteritalien, nach Corcyra, verband sich mit Pyrrhus von Epirus und rüstete zu einem neuen Kriege gegen Carthago. Doch sein Enkel Archagathus, dem der Tyrann den gleichnamigen Sohn Agathokles vorzog, ließ die Feder vergiften, mit welcher sich derselbe die Zähne zu reinigen pflegte. Die Folge war unheilbare, immer weiter greifende Fäulniß, und der 72jährige Agathokles ließ sich noch vor seinem Ende auf den Scheiterhaufen tragen und verbrennen (299 v. Chr.); da Archagathus den Oheim Agathokles schon ermordet hatte und er selbst durch den Vergifter seines Großvaters Agathokles fiel, so war die ganze Familie zu Grunde gegangen und Syrakus frei, bis es sich in Hiero einen neuen Herrscher gab.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Agathokles — war ein im antiken Griechenland häufig vorkommender Männername. Die bekanntesten Personen mit diesem Namen sind: Agathokles, ein Musiker, Schüler des Pythagoras, Lehrer Damons Agathokles, ein Historiker im 5. oder 4. Jahrhundert v. Chr., der eine …   Deutsch Wikipedia

  • Agathokles — Agathokles, ein grausamer, herrschsüchtiger Abenteurer in Syrakus, in Sicilien um s Jahr 300 vor Christus. Er war der Sohn eines Töpfers, und anfangs selbst Töpfer. Dann wurde er Soldat, und stieg durch seine Tapferkeit und Klugheit bald bis zum… …   Damen Conversations Lexikon

  • Agathŏkles — Agathŏkles, 1) Sohn des Töpfers Karkinos aus Rhegium, geb. 361 v. Chr. zu Thermä auf Sicilien, wurde als Kind ausgesetzt, aber von seiner Mutter erhalten; erlernte das Töpferhandwerk, nahm syrakusanische Kriegsdienste u. wurde durch die Gunst des …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Agathŏkles — Agathŏkles, Tyrann von Syrakus, geb. 361 v. Chr. zu Thermä in Sizilien, gest. 289, Sohn eines Töpfers, der unter Timoleon nach Syrakus übersiedelte, erlernte zuerst das Handwerk seines Vaters, nahm dann aber Kriegsdienste und erwarb sich durch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Agathokles — Agathokles, Tyrann von Syrakus, geb. 361 v. Chr., erst Töpfer, stieg bis zum Herrscher (317) von Syrakus, unterwarf fast ganz Sizilien und bekämpfte 310 306 die Karthager, gest. 289. – Vgl. Schubert (1887) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Agathokles — Agathokles,   Tyrann von Syrakus (seit 316 v. Chr.), * Thermai (heute Termini Imerese) 360 v. Chr., ✝ 289 v. Chr.; kämpfte 311 306 gegen Karthago und gewann die Vorherrschaft in Sizilien. 304 nahm er den Königstitel an. In der Folge suchte er… …   Universal-Lexikon

  • Agathoklès — Agathoclès Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Agathocle de Syracuse, tyran puis roi de Syracuse (361 289 av. J. C.) ; Agathoclès de Thrace, fils de Lysimaque, mort en 284 av. J.… …   Wikipédia en Français

  • Agathokles (Sohn des Lysimachos) — Agathokles (griechisch Ἀγαθοκλής; † 283/282 v. Chr.) war der älteste Sohn und designierter Erbe des Diadochenherrschers Lysimachos. Seine Mutter war wahrscheinlich Nikaia, Tochter des Antipater. Agathokles diente seinem in Thrakien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Agathokles (Makedonien) — Agathokles (griechisch Ἀγαθοκλής) war ein Offizier aus Makedonien. Sein Vater war der König Lysimachos. Agathokles begann seine militärische Karriere schon in jungen Jahren. Auf einem Thrakerfeldzug seines Vaters vor 290 v. Chr. wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Agathokles (Ägypten) — Agathokles (griechisch Ἀγαθοκλής) war ein Politiker des Ptolemäerreichs. Er wurde als Sohn des makedonischen Kronprinzen Agathokles und seiner Gemahlin Oinanthe geboren. In seiner Jugend war er Mundschenk am Hof des Königs Ptolemaios III. und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”