Bouillon, Gottfried von

Bouillon, Gottfried von

Bouillon, Gottfried von, der Held der Kreuzzüge, verherrlicht in Tasso's befreitem Jerusalem, Herzog von Niederlothringen, war 1065 zu Beizy in Brabant geboren. Schon in dem Kriege zwischen Kaiser Heinrich IV. und dessen Gegenkönig Rudolf von Schwaben zeichnete er sich durch Tapferkeit und Heldenmuth aus, und erlegte den König Rudolf eigenhändig in der Schlacht an der Elster. – Als aber Peter von Amiens, durch Europa ziehend und mit gewaltiger Beredsamkeit die Leiden der Christen in Palästina, die Schmach des heiligen Grabes schildernd, zum Kreuzzuge rief, war Gottfried einer der Ersten, welche diesem Aufrufe folgten. Er wurde auf der Kirchenversammlung zu Clermont 1095 einstimmig zum Anführer des ersten Kreuzheeres ernannt, brach bald darauf an der Spitze der begeisterten Kreuzfahrer nach Palästina auf, besiegte die mannichfachen Schwierigkeiten, welche ihm und dem Kreuzheere Alexius Komnenus, der griechische Kaiser, in den Weg legte, eroberte Nicäa und Antiochia, und endlich Jerusalem den 19. Juni 1099 durch Sturm. – Hier wurde er von den Kreuzfahrern zum König gewählt, und ließ sich zum Andenken an den Erlöser und Heiland mit einer Dornenkrone krönen. Er selbst nannte sich in christlicher Demuth nur den Herzog und Hüther des heiligen Grabes. Unglaubliche Heldenthaten wurden von ihm und seinen Scharen früher und noch später bei Askalon verrichtet, wo er den Sultan schlug und das neue Reich befestigte. Er war in jener Zeit eine gewaltige Säule der Christenheit, und das fromme und staunende Europa richtete seine Blicke auf ihn, der das heilige Palladium, die Lebens- und Leidensstätte des Messias, den Gläubigen wieder erworben hatte. Er starb 1100. S. Kreuzzüge.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottfried von Bouillon — auf einem Fresko in der Burg Manta, um 1420 Gottfried von Bouillon (französisch Godefroy de Bouillon; auch Godefroid de Bouillon;[1] * um 1060; † 18. Juli 1100 in Jerusalem) war ein Heerführer beim Ersten Kreuzzug; nach der Eroberung Jerusalems… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried von Bouillon — (Bulliong), der durch Volkssagen u. Torquato Tasso verherrlichte Führer des ersten Kreuzzuges, war der 1061 geb. älteste Sohn des Grafen Eustach II. von Boulogne und stammte mütterlicherseits aus dem Geschlechte Karls d. Gr. Er gewann 1076 das… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gottfried von Bouillon — Gottfried von Bouillon, siehe Bouillon …   Damen Conversations Lexikon

  • Gottfried I. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried II. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried III. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried IV. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried V. — Gottfried ist ein altdeutscher Männername, seine Bedeutung ist Gottes Schutz bzw. eben „göttlicher Friede“. Als solcher entspricht er dem hebräisch alttestamentlichen Namen Salomo ebenso wie dem muslimischen Suleiman. Eine deutsche Kurzform des… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried der Bucklige — Gottfried IV., genannt der Bucklige (* um 1040; † 27. Februar 1076) war Herzog von Niederlothringen von 1069 bis 1076. Er war ein Sohn von Herzog Gottfried III. der Bärtige von Niederlothringen, und seiner Ehefrau Doda. Er wurde 1069 aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bouillon (Herzogtum) — Das Herzogtum Bouillon war ein vom Hochmittelalter bis 1795 bestehendes kleines Territorium in den Ardennen im heutigen Belgien, nördlich der französischen Stadt Sedan. Es gehörte zunächst als Grafschaft zum Heiligen Römischen Reich, später als… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”