Bräune

Bräune nennt man im gemeinen Leben alle Entzündungen des hintern Theiles der Mundhöhle, der Mandeln, des Zäpfchens, des Schlundes und der Stimmwerkzeuge; häutige Bräune oder Croup aber die eigenthümliche Entzündung der Luftröhre und ihrer Aeste, wo diese Kanäle mit häutigen Gebilden überzogen und dadurch verstopft werden. Diese letztere Art ist eine darum sehr gefährliche Krankheit, weil sie ohne große Beschwerden sich vorbereitet und dann plötzlich mit höchst bösartigen Symptomen sich zeigt, wo dann leider häufig die Hilfe zu spät kommt.

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braune — ist der Familienname folgender Personen: Albert Braune (1799–1848), deutscher Professor für Medizin an der Universität Leipzig Christian Wilhelm Braune (1831–1892), deutscher Anatom Ernst Braune (Sachsen) (1853–1942), deutscher Politiker in… …   Deutsch Wikipedia

  • Braune — Braune, Franz Anton Alexander v. B., geb. 1765 in Salzburg, Arzt daselbst, bekannter Botaniker, st. 1853 in Salzburg. Er schr.: Salzburgische Flora, Salzb. 1797, 3 Bde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Braune — Braune, 1) Wilhelm, Anatom, geb. 17. Juli 1831 in Leipzig, gest. daselbst 29. April 1892, studierte in Leipzig, Göttingen und Würzburg Medizin, wurde Assistenzarzt am Jakobshospital und 1866 Professor in Leipzig. Am deutsch französischen Kriege… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bräune — (Agīna), Krankheit, bei der infolge entzündlicher Schwellung des Rachens oder der Luftwege Schlingbeschwerden, Behinderung des Sprechens oder Erstickungsanfälle auftreten. Man unterscheidet: einfache Halsentzündung (A. catarrhālis), häutige B.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Braune — Braune, Christ. Wilh., Anatom, geb. 17. Juli 1831 in Leipzig, seit 1866 Prof. das., gest. 29. April 1892; veröffentlichte: »Topogr. anatom. Atlas nach Durchschnitten an gefrorenen Kadavern« (3. Aufl. 1888) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bräune — (Angina, Synanche), nennt man die Entzündung der Halstheile, wodurch das Schlucken oder das Athmen und zwar von geringerer Behinderung bis zu gänzlicher Unmöglichkeit beeinträchtigt wird. Diese Entzündungen befallen entweder die Luftwege, so den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bräune — ist das Substantiv zu der Farbbezeichnung Braun eine Bezeichnung für sonnengebräunte Haut (siehe: Sonnenbad) eine veraltete Bezeichnung für Diphtherie oder Angina ein Ortsteil von Krakovec Siehe auch: Breun …   Deutsch Wikipedia

  • Bräune — Bräu|ne [ brɔy̮nə], die; : braune Farbe der Haut, die durch Sonne oder durch dem Sonnenlicht entsprechende Strahlen entsteht: nach dem Urlaub verblasst die Bräune langsam wieder. Zus.: Sommerbräune, Sonnenbräune. * * * Bräu|ne 〈f.; ; unz.〉 1.… …   Universal-Lexikon

  • Braune — Recorded in many spelling forms including: Brand, Brandt, Braund, Brann, Braun, Braune, Braunes, Brawn, and Bront, is English. However its derivation is from the pre 7th century Norse, Anglo Saxon and Germanic male given name Brando , itself a… …   Surnames reference

  • Bräune — Bräu·ne die; ; nur Sg; die braune Tönung der Haut, besonders nachdem man lange in der Sonne war <eine leichte, tiefe Bräune> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”