Brombeere

Brombeere, eine wildwachsende, an Zäunen, Hecken und andern Einfassungen häufig zu findende Frucht. Linné setzt den Brombeerstrauch in die 12. Klasse. Die gemeine Brombeerstaude, auch Rabatbeeren-, Kratzbeerenstrauch, Brommer genannt (lateinisch rubus fructicosus) hat einen eckigen, stachligen Stamm, herabhängende, wurzelschlagende Aeste und länglich zugespitzte, rauhe Blätter. Sie blüht vom Mai bis Juli (weiß) und trägt im Herbst ganz dunkelblaue oder schwarze Beeren, deren Geschmack ziemlich fade und gewürzlos ist. Man bereitet einen Essig daraus, benutzt sie auch wohl zum Färben von Flüssigkeiten. Einen größern Vortheil ziehen die Bienen aus den wohlriechenden Blüthen. In nördlichen Gegenden, Norwegen und Schweden, bedient man sich ihrer als eines antiscorbutischen Mittels, zugleich aber auch in Essig und Zucker eingemacht als Dessert. Es gibt noch mehrere Varietäten in dieser Gattung, jedoch alle nicht von größerm Werth und Nutzen.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brombeere — Sf std. (10. Jh.), mhd. brāmber n., ahd. brāmberi n., mndd. bramber Stammwort. D.h. die Beere des Dornstrauchs, der ahd. brāma f., brāmo m., mhd. brāme m. heißt (nndl. braam); eine Weiterbildung in ae. brǣmel, ne. bramble. Da es ein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Brombeere — Brombeere: Mhd. brāmber, ahd. brāmberi ist zusammengesetzt aus einem im Nhd. untergegangenen Substantiv mhd. brāme, ahd. brāma »Dornstrauch« und dem Substantiv ↑ Beere. Der erste Teil der Zusammensetzung ist noch lebendig in niederd. mdal.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brombeere — (Rubus. L.), 1) die Pflanzengattung Rubus, s.d. Die für die Landwirthschaft merkwürdigsten Arten sind: a) Gemeine B. (R. fruticosus). Blätter länglich zugespitzt, unten 5 , in der Mitte 3fiedrig, oben einfach, gezähnt, rauh, auf den Rippen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brombeere — Brombeere, s. Rubus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Brombeere — Brombeere, Brombeerstrauch, zur Pflanzengattg. Rubus gehörige Arten mit schwarzen Früchten. Wild die Acker B. (R. caesĭus L.). Kultiviert werden R. villōsus Ast. und R. canadensis L. in zahlreichen Mischlingsformen. – Vgl. Barfuß (2. Aufl. 1904) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Brombeere — (Rubus fruticosus L.), bekannter dorniger Halbstrauch mit schwarzblauen Beeren, den Schwestern der Himbeere, aber weit weniger schmackhaft; lassen sich ebenso zum Einmachen, zu Syrup, Muß, Wein u.s.w., namentlich aber zum Färben der Weine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brombeere — Rubus Brombeere Systematik Ordnung: Rosenartige (Rosales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Brombeere — Dornbeere * * * Brom|bee|re [ brɔmbe:rə], die; , n: a) in Ranken oder als Strauch wachsende, Stacheln tragende Pflanze mit weißen oder rosa Blüten und schwarzen, aus vielen kleinen Früchtchen zusammengesetzten, essbaren Beeren: jetzt blühen… …   Universal-Lexikon

  • Brombeere — gervuogė statusas T sritis vardynas apibrėžtis Erškėtinių (Rosaceae) šeimos augalų gentis (Rubus). atitikmenys: lot. Rubus angl. blackberry; bramberry; bramble logan berry; dewberry; raspberry vok. Brombeere; Himbeere rus. ежевика; костяника lenk …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • Brombeere — die Brombeere, n (Aufbaustufe) Kletterpflanze mit blauschwarzen Früchten Beispiel: Sie hat einen Kuchen mit Brombeeren gebacken …   Extremes Deutsch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”