Cölestinernonnen

Cölestinernonnen, Papst Cölestinus V., welcher vor seiner Erhöhung lange Zeit als Einsiedler gelebt hatte, stiftete gegen das Ende des 13. Jahrhunderts einen Klosterorden, dem er die geschärfte Regel der Benedictiner gab, und dem auch einige Nonnenklöster zugehörten. Häufige Geißelung war eine der Hauptregeln dieses Ordens, der in neuerer Zeit ganz verschwunden ist. Die Ordenstracht bestand in weißen Unterkleidern mit weiten Aermeln und schwarzem Skapulier. Die Ordensglieder lebten nur dem beschaulichen Leben.

–s–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”