Adler (Naturwissenschaft)

Adler (Naturwissenschaft), Aar (Aquila falco), mit Ausnahme des Condors, der größte Raubvogel. Nicht mit Unrecht nennt man ihn den Königsvogel; denn sein stolzer Anstand ist wahrhaft königlich und erhaben. Selbst bis zu den kleinsten Abarten dieses großen, prächtigen Thieres, zum Thurm- und Taubenfalken herab, findet man eine Größe und Erhabenheit in seinen Bewegungen, welche in Staunen setzt. Der größte, vorzugsweise Adler oder Aar genannt, während die andern Falken heißen, ist dunkelbraun von Gefieder, hat mächtige Krallen, welche man Fänge nennt, einen starken, scharfen Schnabel, glänzende Augen, mit denen er auf eine unglaubliche Entfernung sieht, und seine Beute, welche nur aus warmblütigen Thieren besteht, erspäht. Seine edle Gestalt und seine Kraft haben ihn zum Symbol der Herrschaft, der Königswürde erhoben, in welcher Eigenschaft ihn bereits die alten Griechen gebraucht haben, die ihn den Vogel des Zeus nennen, dem er die Blitze trägt. Viele Könige, Staaten, Städte haben ihn in ihr Wappen aufgenommen; den Römern und den Franzosen diente er statt der Fahne in den Kriegen; die Kaiser des Morgenlandes nahmen den doppelköpfigen Adler an, um damit die Herrschaft über zwei Welttheile anzudeuten; Rußland und Oestreich führen gleichfalls den sogenannten Doppel-Adler.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Philosophen — …   Deutsch Wikipedia

  • Zeittafel zur Philosophiegeschichte — Die nachstehende Zeittafel zur Philosophiegeschichte ist eine zeitlich geordnete Liste ausgewählter Philosophen. Sie ermöglicht eine Schnellorientierung zur Geschichte der Philosophie. Zur Einführung in philosophisches Denken ist die Zeittafel… …   Deutsch Wikipedia

  • Shroud of Turin — The Shroud of Turin: modern photo of the face, positive left, negative right. Negative has been contrast enhanced. The Shroud of T …   Wikipedia

  • August Carl Eduard Baldamus — (kurz: Eduard Baldamus; * 18. April 1812 in Giersleben; † 30. Oktober 1893 in Wolfenbüttel) war ein deutscher Ornithologe, Lehrer und evangelischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Baldamus der Ornithologe …   Deutsch Wikipedia

  • Teleologie — (altgr. τέλος télos ,Zweck, Ziel, Ende’ und λόγος lógos ,Lehre’) ist die Lehre, dass Handlungen oder überhaupt Entwicklungsprozesse an Zwecken orientiert sind und durchgängig zweckmäßig ablaufen.[1] Der Begriff hat eine längere Vorgeschichte, der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Forscher zur antiken Philosophie — Die Liste bekannter Forscher zur antiken Philosophie erfasst Gelehrte vor allem aus den Bereichen der Philosophie und Philosophiegeschichte, der Klassischen Philologie und der Alten Geschichte, der Theologie und der Politikwissenschaft, aber auch …   Deutsch Wikipedia

  • Figuren in Tolkiens Welt — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Phantasiewelt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Inhaltsverzeichnis 1 Eru Ilúvatar 2 Ainur …   Deutsch Wikipedia

  • Ainur — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anarion — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anárion — Die von J. R. R. Tolkien in mehreren Romanen geschaffene Fantasy Welt Arda ist von einer Vielzahl von Menschen, Elben, Hobbits und anderen fiktiven Wesen bewohnt. Die folgende Aufzählung bezieht sich ausschließlich auf die Romane Tolkiens. Die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”