Calabrien

Calabrien

Calabrien, ein Küstenland Italiens, das von dessen südlichster Spitze sich ungefähr 30 Meilen nordwärts erstreckt, und eine Breite von 3–10 Meilen hat. Cosenza und Reggio sind die beiden Hauptstädte des 318 Quadrat Meilen großen, in das nördliche und das südliche getheilten Ländchens, das ungefähr 1 Million Einwohner hat. Aloe und Palmen, Cactus, Tamarisken und Erdbeerbäume, schmücken, so wie immer grüne und Cochenille-Eichen, Manna liefernde Eschen, Fichten, Tannen und Lerchenbäume die Meeresküsten oder das Gebirge, da die erstern von einer eilf Monate währenden Wärme, das letztere aber von Sonnengluth und Wintereis heimgesucht wird. Der Bewohner dieses reichen üppigen Bodens – der Calabrese, ist fast ganz noch ein Wilder, und steht in vielen Stücken dem Urbewohner amerikanischer Wälder weit nach. Zwar ist er gastfrei, freundlich entgegenkommend, und voll Ehrgefühl, aber leider auch grausam, roh, wild, zornig, eifersüchtig, unwissend (nicht dumm), schlau, rachsüchtig und abergläubisch. Ueber das schöne Geschlecht läßt sich wenig sagen, als daß es nicht schön ist. Der Calabrese verschließt Weib und Tochter in seiner den Ställen Deutschlands ähnlichen Hütte, mit der Eifersucht eines Türken, daher es nur einigen vom Zufall begünstigten Reisenden gelang, Nachrichten von denselben einzuziehen, und diese beschränken sich darauf, daß, so charakteristisch wohl gebildet die Männer, fast alle griechischen Stammes auch sind, doch die Frauen durchaus nicht zu einem Grade von Schönheit gelangen, der sie für unseren geläuterten Geschmack anziehend machte. Nur dem Geistlichen steht der Zutritt zu dem weiblichen Geschlecht offen. Die Mädchen heirathen im zwölften, im dreizehnten Jahre, und sind im zwanzigsten verblüht, ganz reizlos, da ihr Geist nicht im mindesten ausgebildet wurde, da sie nicht einmal lesen können; was sogar für die höchsten Stände gilt. Calabrien, einst Groß-Griechenland, der Raum, auf welchem das üppige Sybaris stand, Calabrien, Pythagoras's Wohnsitz, und das Geburtsland eines Praxiteles (der berühmteste Bildhauer der Griechen, nach dem Phidias), eines Agathokles etc. ist herabgesunken auf die unterste Stufe der Cultur; seine Bewohner unterscheiden sich von den Negern Senegambiens nur dadurch, daß sie Kleider tragen.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CALABRIEN — CALABRIE Étage marin équivalent du Villafranchien continental, désignant, selon Gignoux, la partie terminale du Pliocène en Italie du Sud. Depuis le XVIIIe Congrès géologique international de Londres (1948), le Calabrien est rangé à la base du… …   Encyclopédie Universelle

  • Calabrien — Calabrien, die südwestlichste Halbinsel Italiens, von der neapolitan. Provinz Basilicata, dem Mittelmeere, der Straße von Messina, dem Golf von Tarent und dem jonischen begränzt, das Bruttium der Alten, 320 QM. groß mit 415000 E. Das Land ist von …   Herders Conversations-Lexikon

  • Calabrien [1] — Calabrien (Calabrĭa), 1) (a. Geogr., bei den Hellenen Anfangs Japygia, Messapia u. Salentina), Landschaft SItaliens, von Tarent od. von dem Hafen Sasina auf einer u. von Brundisium auf der anderen Seite bis zum Vorgebirge Japygium; im engeren… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Calabrien [2] — Calabrien, 1) Congregation der Augustinereinsiedler von C., gestiftet 1503 von Franz von Zampana, über 40 Klöster in zwei Provinzen verbreitet; 2) Congregation der Cistercienser von C., gestiftet 1633 für strenge Observanz, eingegangen; 3)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neapel — Neapel, 1) so v.w. Königreich beider Sicilien, s. Sicilien. 2) (Sicilien diesseit der Meerenge od. des Faro), der continentale Theil des Königreichs beider Sicilien, bildet die zwei südlichsten Spitzen des Festlandes von Italien u. grenzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sicilien [3] — Sicilien (Gesch.). Die Alten hielten die Insel S. für ein durch eine Erdrevolution von Italien abgerissenes Stück Land; Andere glaubten, sie sei durch das Feuer des Ätna aus dem Meere hervorgehoben worden. Die Mythe versetzte hierher, in den Ätna …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Apulien — (Apulĭa), 1) (a. Geogr.), im weitern Sinne der südöstliche Theil von Italien, also Dauma. Peucetia u. SIapygia (Messapia u. Calabria) mit der Regio Salentinorum; im engern Sinne die Districte Daunia u. Peucetia; lag zwischen den Frentani, dem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Calabre — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Italien [2] — Italien (Geschichte). I. Älteste Geschichte. Zu der Zeit, wo J. in die Geschichte eintritt, wurde die Halbinsel von Völkern sehr verschiedenen Stammes bewohnt. Im äußersten Nordosten, dem heutigen Venetien, wohnten die Veneter, welche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alfons de Bourbon-Sizilien — Familienwappen des spanischen Königshaus Borbón Prinz Alfons Maria Leo Christian de Bourbon Sizilien, KG, vollständiger Name Alfonso Maria Leon Christian Alfonso de Liguori Antoine Carlos Andre Francis Xavier de Bourbon Sizilien (* 30. November… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”